Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hansa Rostock empfängt FCK - 1860 muss zum Bayern-Derby nach Augsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 30. Spieltag  

Hansas Wiedergutmachungsgelegenheit

01.05.2009, 12:21 Uhr | t-online.de

Lauterns Josh Simpson (li.) zieht vor dem Rostocker Mario Fillinger ab. (Foto: imago)Lauterns Josh Simpson (li.) zieht vor dem Rostocker Mario Fillinger ab. (Foto: imago) 1991 wurden sie beide Landesmeister: Hansa Rostock im Osten Deutschlands, der damals noch unter DDR firmierte, der 1. FC Kaiserslautern im Westen. Und beide scheiterten im anschließenden Europapokalwettbewerb am FC Barcelona. Heute Abend jedoch geht es im direkten Duell zum Auftakt des 30. Spieltags der 2. Bundesliga (ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) nicht um Titel, sondern um Bleiben oder Gehen: Hansa will bleiben, die Roten Teufel wollen gehen, zurück ins Oberhaus. Zwei bayerische Klubs müssen bleiben: Augsburg empfängt 1860 München.

Im Rücken Rostocks rumort es heute Abend: Der derzeitige Relegationsteilnehmer aus Osnabrück reist zum Tabellenletzten nach Wiesbaden. Osnabrück dümpelt nach einem 0:0 gegen Bundesliga-Absteiger Rostock zuletzt weiter zwei Punkte hinter der Kogge.

Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

Wehens Abschiedsrunden

Beim SV Wehen Wiesbaden gibt sich keiner mehr großer Hoffnung hin, binnen fünf Begegnungen noch zu Osnabrück (acht Punkte weg) oder gar Rostock (zehn Punkte entfernt) aufzuschließen. Die Planungen kalkulieren realistischerweise eher das Wiedersehen mit der 3. Liga ein. Teamchef Sandro Schwarz - bereits der dritte verantwortliche Trainer dieser Saison, betonte im "kicker", dass es "verdammt hart" werde, das Klassenziel noch zu erreichen. Nichts mehr strebt auch der Kontrahent aus Osnabrück an, der jedoch auswärts erst ein mal gewann. Nur Wehen Wiesbaden - sieglos in der Fremde - ist in dieser Kategorie noch schlechter.

Letztes Derby in der Rosenau

Der TSV 1860 München sammelte auswärts immerhin 15 seiner insgesamt 36 Punkte ein. Damit stellen die Löwen auf Reisen das achtbeste Team, während sie daheim nur vier Konkurrenten hinter sich lassen. Ein letztes Mal geht deren Fahrt in das altehrwürdige Rosenau-Stadion des FC Augsburg, der gerade seine schmucke Impuls-Arena nahe der Universität fertigstellt. Um dort irgendwann doch mal Bundesligafußball anzubieten, muss der FCA seine Serie zum Ende des vergangenen Jahres zur neuen Runde konservieren und ausbauen. Der neue Trainer Jos Luhukay kam vor zweieinhalb Wochen, weil unter Vorgänger Holger Fach auf fünf Siege neun Begegnungen ohne Dreier folgten. Bedeutet Platz 12, biederes Mittelfeld, aber nur einen Punkt hinter den Sechz'gern auf Rang zehn.

Rostock und die Hypothek des Hinspiels

Was gäben die Rostocker um eine derart komfortable Konstellation. Vor dem Hinspiel auf dem Betzenberg, das in einem 0:6 für desolate Gäste endete, hatten sie bereits den ersten Trainer verschlissen. Vereins-Legende Juri Schlünz übernahm seinerzeit übergangsweise die Aufgaben von Frank Pagelsdorf, ehe sich Dieter Eilts bis Anfang März redlich, aber erfolglos mühte, den Kurs Richtung 3. Liga zu ändern. Seitdem Andreas Zachhuber zurück an Bord ist, gab es keine Niederlage mehr, dafür 12 Zähler aus sechs Spielen. Auch Kaiserslautern verlor keine seiner jüngsten sechs Begegnungen und holte daraus sogar 14 Punkte. Beste Voraussetzungen für ein spannendes Aufeinandertreffen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal