Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BMW Sauber: Mario Theissen ist gegen die "Zwei-Klassen-Formel 1"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW Sauber F1 Team  

Theissen: "Zwei-Klassen-Formel 1 nicht attraktiv"

05.05.2009, 16:52 Uhr | sid, t-online.de

BMW denkt darüber nach, sein F1-Engagement zu beenden (Foto: imago)BMW denkt darüber nach, sein F1-Engagement zu beenden (Foto: imago) BMW droht mitten in der schwersten sportlichen Krise mit dem Ausstieg aus der Formel 1 und schlägt sich damit im Streit um die Budgetgrenze auf die Seite von Ferrari. "Eine Zwei-Klassen-Formel 1 ist nicht attraktiv für BMW", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen beim traditionellen Medien-Stammtisch in München.

Man habe mit dem Vorstand das Formel-1-Engagement im Februar einer ganzheitlichen Bewertung unterzogen, aber wenn sich die Rahmenbedingungen ändern würden, "hat das auch Auswirkungen aufs Projekt."

BMW Auch in Spanien ohne KERS
Video Testverbot in der Formel 1 - und wie die Teams damit umgehen
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

FOTA-Treffen soll Entscheidung bringen

Nun hängt alles von einem Treffen der Teamvereinigung FOTA am Mittwoch in London ab; dann soll im eskalierenden Machtkampf mit dem Automobil-Weltverband FIA eine gemeinsame Position der insgesamt zehn Rennställe gefunden werden. "Natürlich ist das nicht einfach, wenn das reichste Team fünfmal soviel Geld hat wie das ärmste. Aber wir haben die Flexibilität, auf die anderen zuzugehen', sagte Theissen. Der BMW-Etat liegt in dieser Saison bei geschätzten 210 Millionen Euro, bei Toyota sind es angeblich sogar 280 Millionen.

Video Die Steuerzentrale: So funkftioniert ein Formel-1-Lenkrad
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Theissen plädiert für gleitenden Übergang

Laut Theissen sei man nicht generell gegen eine Kostenbremse, es gehe nur um die richtige Zahl: "Man kann das nicht einfach um den Faktor drei eindampfen. Es wäre zum Beispiel ein gleitender Pfad über zwei, drei Jahre denkbar."

Video Nico Rosberg erklärt die Strecke zum GP von Spanien
Online-Game Formula Fast

Video 60 Jahre BRD - eine Ode an deutsche Sporthelden

Budgetgrenze beträgt 44 Millionen Euro

FIA-Chef Max Mosley hatte eine ab 2010 gültige Budgetgrenze in der Formel 1 von rund 44 Millionen Euro pro Team durchgedrückt. Wer sich daran hält, bekommt große Freiheiten bei der Aerodynamik und der Motorenleistung der Autos. Dagegen bleiben Rennställen, die weiterhin mehr investieren wollen, diese Vorteile verwehrt.

Williams und Co. sind für Deckelung

Wegen der geplanten "Zwei-Klassen-Formel 1" hatte vor BMW schon Ferrari-Chef Luca di Montezemolo mit dem Ausstieg gedroht. Dafür bekam der Italiener, gleichzeitig FOTA-Chef, Rückendeckung von Theissen: "Ferrari ist ein Vorreiter wider Willen. Was di Montezemolo nach außen vertritt, ist FOTA-Gedankengut." Das darf allerdings bezweifelt werden, denn die ärmeren Rennställe wie Williams, WM-Spitzenreiter Brawn oder Force India haben sich klar für eine niedrige Budgetgrenze ausgesprochen. Selbst Hersteller wie Mercedes oder Renault liebäugeln in Zeiten der Wirtschaftskrise mit der Idee einer radikalen Kostensenkung.

FIA wird wohl hart bleiben

Wegen unterschiedlichen Positionen erwartet Theissen vor dem Großen Preis von Spanien am Sonntag eine extrem lange FOTA-Sitzung in London, glaubt aber an eine vernünftige Einigung aller Teams. Ob die FIA danach ihre Beschlüsse noch einmal ändert (Theissen: "Ich tue mich schwer, da reinzuschauen"), erscheint ungewiss. Mosley hatte unlängst gelassen auf die Ausstiegsdrohung der Formel-1-Legende Ferrari reagiert: "Es wäre sehr, sehr traurig, Ferrari zu verlieren. Es ist Italiens Nationalteam. Die Formel 1 überlebt aber auch ohne Ferrari." Das gilt natürlich noch viel mehr im Fall BMW.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal