Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Frankfurt wartet nach Remis gegen Hannover weiter auf den Klassenerhalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt  

Frankfurt wartet weiter auf den Klassenerhalt

09.05.2009, 19:30 Uhr | dpa

Hannovers Hanno Balitsch (li.) gewinnt ein Kopfballduell gegen Frankfurts Alex Meier. (Foto: ddp)Eintracht Frankfurt muss weiter warten. Die Hessen vergaben am Samstag durch das 1:1 (1:1) bei Hannover 96 die Chance, vorzeitig den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga sicherzustellen. Während die Gastgeber ihre fast siebenmonatige Heimserie ohne Niederlage im eigenen Stadion mit dem Remis ausbauten und für die kommende Serie in der 1. Liga planen dürfen, ist die Eintracht noch nicht endgültig gesichert.

Das Tor für die Frankfurter schoss Ümit Korkmaz (42.). Vor 44.855 Zuschauern waren die Gastgeber durch Arnold Bruggink (9.) in Führung gegangen.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 31. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Eintracht etwas aktiver

Die von vielen Verletzungen gebeutelten Frankfurter zeigten in Hannover keine besonders starke Vorstellung, nutzten aber die Schwächen der Gastgeber zumindest zu einem Punktgewinn. In der Startelf mit Patrick Ochs, Michael Fink und Junichi Inamoto, die zuletzt gegen Dortmund gefehlt hatten, benötigten die Gäste nach dem frühen Rückstand lange, ehe sie Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel kamen. Insgesamt waren sie die aktivere von zwei schwachen Mannschaften.

Sportkolleg-Video Planlos bei Hannover 96
Sportkolleg-Video

Abstimmung

Steinhöfer vergibt den Sieg

Die Hessen, die zuletzt vor mehr als 21 Jahren in Hannover gewinnen konnten, hatten durch Mehdi Mahdavikia (9./31.) erste Chancen, ehe Martin Fenin mit einer Flanke von rechts das Kopfball-Tor von Korkmaz vorbereitete. Der Spielaufbau war aber auch danach meist schwach. Der gute Fenin als einzige Spitze in der 4-1-4-1-Aufstellung bekam zu wenig gute Anspiele. Herausgespielte Torchancen waren in der zweiten Halbzeit Mangelware. Die beste Möglichkeit vergab der eingewechselte Markus Steinhöfer (83.).

Restprogramm Die Spiele der Top-Teams
Restprogramm Die Spiele der unteren Tabellenhälfte

Hannovers Spiel zu fehlerhaft

Mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen aus den letzten vier Spielen begannen die Gastgeber stark, bauten den Gegner später jedoch mit vielen Fehlern auf. Statt nach der über Mikael Forssell und Jan Schlaudraff schön herausgespielten Führung durch Bruggink den zunächst verunsicherten Gegner auszuspielen, bauten die Hannoveraner mit schlechtem Passspiel und behäbigem Spielaufbau ihren Gegner auf. Vor allem die Fehlpässe von Bastian Schulz und Mario Eggimann brachten die Frankfurter immer wieder in Ballbesitz.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

96 ohne Stajner, Hanke und Andreasen

Ohne die Stürmer Jiri Stajner und Mike Hanke sowie Mittelfeldakteur Leon Andreasen, die vor einer Woche beim ersten Auswärtssieg der Saison in Bochum zur Startelf gehörten, waren die Gastgeber nur zu Beginn überlegen und schafften es nach der Pause nicht mehr, das Spiel wieder in den Griff zu bekommen. Nur gelegentlich kamen sie vor das Frankfurter Tor.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal