Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rangelov nicht zu schwer verletzt - trotzdem Pause

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Energie Cottbus  

Rangelov nicht zu schwer verletzt - trotzdem Pause

10.05.2009, 13:35 Uhr | dpa

Cottbus' Dimitar Rangelov (rechts) zieht an Bayerns Nationalverteidiger Philipp Lahm vorbei. (Foto: imago)Cottbus' Dimitar Rangelov (rechts) zieht an Bayerns Nationalverteidiger Philipp Lahm vorbei. (Foto: imago) Aufatmen in Cottbus, trotz der Verletzung des bulgarischen Stars Dimitar Rangelov: Energies Top-Torjäger zog sich beim 1:3 gegen den FC Bayern München nicht den befürchteten Bänderriss zu. Energie-Teamarzt Hartmut Thamke gab teilweise Entwarnung, nachdem der neunmalige Saison-Torschütze im Krankenhaus untersucht worden war: "Wir haben einen Riss der Bänder ausschließen können." Es handele sich um eine schwere Dehnung der Bänder.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 31. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Kein Abstiegsendspiel gegen Gladbach für Rangelov

Im Abstiegs-Endspiel des 32. Spieltages am 12. Mai gegen den Tabellen-17. Borussia Mönchengladbach wird Rangelov wahrscheinlich pausieren müssen. "Es geht nicht", erklärte Rangelov. Wie lange der Nationalspieler exakt ausfallen wird, lasse sich derzeit noch nicht sagen." Rangelov hatte sich kurz vor der Halbzeit bei einem Zweikampf verletzt und musste ausgewechselt werden.

Abstiegskampf Restprogramm der Abstiegskandidaten

Sportkolleg-Video

Iliev wird geschont

Besser sind die Prognosen bei Ivica Iliev, der gegen München das 1:1 markiert hatte. Der Serbe laborierte an Leisten-Problemen und wurde von Trainer Bojan Prasnikar nach 70 Minuten vorsorglich vom Feld genommen. "Wir brauchen ihn am Mittwoch in dem eminent wichtigen Spiel gegen Gladbach", erklärte Prasnikar.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal