Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Wolfsburg schlägt BVB deutlich und verteidigt Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund  

Starke Wölfe verteidigen die Spitze

13.05.2009, 00:05 Uhr | dpa

Schäfer (li.) und Kuba fixieren das Spielgerät. (Foto: dpa)Schäfer (li.) und Kuba fixieren das Spielgerät. (Foto: dpa)Der VfL Wolfsburg ist nur noch 180 Minuten vom Gewinn seiner ersten deutschen Fußball-Meisterschaft entfernt. Die Wölfe beendeten durch ein 3:0 (1:0) im Bundesliga-Spitzenspiel die Siegesserie von Borussia Dortmund und verteidigten mit dem 15. Sieg im 16. Heimspiel dank des besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze.

Torjäger Edin Dzeko brachte die Hausherren nach einer Viertelstunde vor 30.000 Zuschauern in der Volkswagen-Arena in Führung und traf in der 85. Minute erneut. Zwei Minuten nach der Pause war mit Grafite der zweite VfL-Torjäger erfolgreich gewesen.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 32. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Noch zwei Spiele bis zum Triumph

Drei Tage nach der Pleite in Stuttgart spielte das Team des scheidenden Trainers Felix Magath wieder meisterlich auf. Mit Siegen bei Hannover 96 und am letzten Spieltag zu Hause gegen Werder Bremen könnte das Fußball-Märchen für die Niedersachsen wirklich wahr werden.

Zum Durchklicken Die Elf des 32. Spieltags

Boateng fliegt vom Platz

Spätestens als Dortmunds Kevin-Prince Boateng 15 Minuten vor dem Schlusspfiff nach einem groben Tritt ins Gesicht von Makoto Hasebe völlig zu recht vom Platz gestellt wurde, war die Partie entschieden. Mit der ersten echten Chance waren die Wolfsburger ihrem Ruf als "Meister der Effizienz" gerecht geworden. VfL-Kapitän Josuè und Grafite spielten Doppelpass, der Ball kam auf Dzeko, der ganz allein vor Roman Weidenfeller auftauchte und dem BVB-Keeper keine Chance ließ. Nach 455 Minuten ohne Gegentor musste Weidenfeller den Ball wieder aus dem Netz fischen.

Sportkolleg-Video Offensichtliche Mängel beim VfL-Wolfsburg-Polo
Sportkolleg-Video Borussia Dortmund: Ein Albtraum

Grafite schraubt das Torekonto hoch

Nach dem Wechsel ging es dann ganz schnell. Patrick Owomoyela patzte beim Abspiel, Dzeko erkämpfte sich das Leder und spielte auf Grafite. Der Brasilianer überwand Weidenfeller und bejubelte seinen 24. Saisontreffer. Sein Sturmpartner Dzeko hat in dieser Spielzeit 22 Tore erzielt, l7 davon in der Rückrunde.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Dede kann sich über Jubiläum nicht freuen

Die Dortmunder, die nach ihrer Siegesserie noch um einen Platz im internationalen Fußball-Geschäft kämpfen, hatten beim Tabellenführer forsch begonnen. Trainer Jürgen Klopp hatte zum siebten Mal hintereinander die gleiche Elf aufgeboten. Nach sieben Siegen in Folge strotzte der BVB, bei dem Dede sein 300. Bundesligaspiel bestritt, vor Selbstvertrauern, doch er konnte aus der offensichtlichen Verunsicherung der Wolfsburger nach der 1:4-Niederlage vom Samstag in Stuttgart kein Kapital schlagen.

Magath stellt in der Defensive um

Wolfsburgs Trainer Magath, der zum FC Schalke wechselt, hatte sein Team auf zwei Positionen verändert. Alexander Madlung und Hasebe standen für Jan Simunek und Peter Pekarik in der Startelf. Nach dem verpufften Angriffsschwung der Dortmunder und dem eigenen Führungstor spielten die Wolfsburger zielstrebiger auf, hatten auch nach dem 2:0 noch einige Möglichkeiten. Die Hausherren kontrollierten die Begegnung, Grafite spielte auf Dzeko - es war ein Treffer für das Torverhältnis.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal