Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Wechsel von Louis van Gaal ist in Gefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Louis van Gaal: "Alles ist in der Schwebe"

12.05.2009, 12:24 Uhr | t-online.de, dpa

Das Pokern um Louis van Gaal nimmt kein Ende. (Foto: imago)Das Pokern um Louis van Gaal nimmt kein Ende. (Foto: imago) Ohne neuen Trainer keine neuen Spieler. Und mit einem „Plan B befassen wir uns nicht“, sagte Karl-Heinz Rummenigge der „tz“. Das lange Warten auf Wunschtrainer Louis van Gaal nimmt beim FC Bayern München kein Ende und könnte böse Folgen für den deutschen Rekordmeister haben, sollte der Deal doch noch platzen. In diesem Fall müsste man auch auf dem Transfermarkt wieder ganz von vorne anfangen und der zuletzt heiß umworbene Diego wäre wohl endgültig an Juventus Turin verloren. „Alles ist in der Schwebe“, sagte jetzt van Gaal vielsagend der niederländischen Zeitung „De Telegraaf“.

Video
AZ Alkmaar Klub-Boss pocht auf Vertragserfüllung
Van Gaal "Passe gut zu den Bayern"

Keine schnelle Lösung in Sicht

„Ich glaube nicht, dass das diese Woche noch etwas wird“, sagt der 57-Jährige nicht an eine schnelle Lösung. Er wolle seinen Klub AZ Alkmaar wegen eines eventuellen Wechsels nach München „nicht unter Druck setzen“. Beeinflussen kann der FC Bayern die Entscheidung nach van Gaals Worten derzeit nicht. „Das ist eine Sache für die fünf Leute, die diesen Klub leiten. Wir haben immer alles in diesem Fünferkreis besprochen und gelöst. Und ich finde, dass es auch hier einen Ausweg geben muss.“

Restprogramm Die Spiele der Meister-Kandidaten
Restprogramm Die Spiele der unteren Tabellenhälfte

Abstimmung

Klub-Boss pokert

In den Niederlanden heißt es, van Gaal sei sehr daran gelegen, den AZ Alkmaar erhobenen Hauptes durch die Vordertür verlassen zu können. Kern der Auseinandersetzung ist sein Vertrag, der ihn eigentlich noch bis Mitte 2010 an den frischgebackenen niederländischen Meister bindet. An ein angebliches Ehrenwort, den Klub im Falle der Meisterschaft verlassen zu dürfen, kann sich Alkmaar-Boss Dirk Scheringa nicht mehr erinnern. „Es gibt keine Ausstiegsklausel, kein Gentlemen-Agreement. Er hat einen Vertrag bis 2010 und ich gehe davon aus, dass er ihn erfüllt“, ließ Scheringa der „Bild“-Zeitung ausrichten. Der Klubchef kündigte jüngst an, dass er bereit ist, den Etat um zehn Millionen Euro auf insgesamt 40 Millionen Euro aufzustocken.

Sportkolleg-Video
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

van Gaal lobt den FC Bayern

Van Gaal würde beim deutschen Rekordmeister gern einen Zweijahres-Vertrag bis 2011 unterzeichnen. “Bayern München ist für mich nun mal ein Traumklub“, so der Erfolgscoach. Doch die Bayern lehnen eine Ablösezahlung bisher ab, wie Manager Uli Hoeneß mehrfach deutlich machte. Letztendlich dürfte es nur ums Geld gehen. Die Bayern, die van Gaal bereits im vereinseigenen Stadionheft als wahrscheinlichen neuen Coach vorgestellt haben, werden sich die Blöße nicht geben und den Deal mit dem Niederländer platzen lassen. Eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro steht im Raum.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 31. Spieltags
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Was wird aus Diego?

Doch Eile ist geboten, sonst dürfte die Verpflichtung von Diego fehlschlagen. Zwar ist sich Juventus Turin laut italienischen Medienberichten mit Bremen längst einig und der Brasilianer nicht abgeneigt, aber es fehlt noch die Unterschrift unter den Vertrag. Van Gaal will den Mittelfeldstrategen unbedingt nach München holen. Doch bis der Trainer selbst nicht in der bayerischen Landeshauptstadt offiziell vorgestellt wird, solange werden Rummenigge und Co. mit weiteren Spielerverpflichtungen warten.

Titelrennen Wer wird deutscher Meister?

Auch Stuttgarts Gomez wieder ein Thema

Dabei scheint auch wieder Mario Gomez vom VfB Stuttgart wieder ein Thema an der Isar zu sein. Rummenigge erklärt: „Wenn feststeht, wer in der Saison 2009/2010 unser Trainer ist, werden wir entscheiden, ob Personalien wie Gomez oder Diego vorangetrieben werden. Diese Namen werden wir diskutieren." Ob diese Namen auch auf dem Plan B stehen, wenn van Gaal abgesagt hat, wissen zurzeit nicht einmal die Bayern selbst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017