Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: FC Ingolstadt steigt nach einem Jahr wieder ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 32. Spieltag  

Ingolstadt steigt nach einem Jahr wieder ab

14.05.2009, 23:17 Uhr | dpa

Dennis Daube vom FC St. Pauli (re.) im Zweikampf mit Malte Metzelder vom FC Ingolstadt. (Foto: dpa)Dennis Daube vom FC St. Pauli (re.) im Zweikampf mit Malte Metzelder vom FC Ingolstadt. (Foto: dpa) Auch Europameister Horst Köppel hat Neuling FC Ingolstadt nicht vor dem direkten Wiederabstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga retten können. Zweieinhalb Wochen nach seiner Verpflichtung musste der 60 Jahre alte Trainer beim unglücklichen 0:1 (0:0) gegen den FC St. Pauli die dritte Niederlage im dritten Spiel hinnehmen und muss nun mit den Oberbayern als zweiter Verein hinter SV Wehen Wiesbaden den bitteren Gang in die Drittklassigkeit antreten.

Den Sieg für die Gäste stellte Alexander Ludwig kurz vor Schluss (86. Minute) her.

32. Spieltag, Teil II Mainz und Nürnberg halten Aufstiegskurs
32. Spieltag, Teil I Kaiserslautern patzt in Aachen
Aktuell Die Tabelle der 2. Bundesliga

Kämpferische Ingolstädter

Drei Tage vor seinem 61. Geburtstag hatte Köppel bei seinem neuen Verein am Ende erneut nichts zu Feiern. "Die Mannschaft hat das letzte Fünkchen Hoffnung noch nicht aufgegeben", hatte der neue Coach vor der Partie gegen die auswärtsschwachen Hanseaten angekündigt. Tatsächlich spielten die Hausherren mit dem Mute der Verzweiflung mutig nach vorne und dominierten das Geschehen eindeutig.

Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga
Aktuell Das Restprogramm der Aufstiegskandidaten

Mangelhafte Chancenverwertung beim Absteiger

Nach rund einer halben Stunde lag die Führung für die Hausherren in der Luft: Zunächst scheiterte Heiko Gerber aus rund 20 Metern an Gäste-Torhüter Mathias Hain (31.), dann traf Routinier Andreas Neuendorf nur den Pfosten (34.). Die größte Chance vergab Steffen Wohlfahrt, der (37.) allein vor Hain auftauchte, aus sechs Metern aber kläglich verschoss.

Ludwig trifft zum glücklichen Sieg

Auch nach dem Wechsel war Ingolstadt das engagiertere Team, doch das erlösende Tor wollte einfach nicht fallen. Gäste-Keeper Hain rettete (61.) innerhalb weniger Sekunden zunächst gegen Wohlfarth und dann gegen Markus Karl. Am Ende war dann Ludwig zur Stelle und versetzte den Hausherren den Todesstoß.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal