Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart bleibt nach glanzlosem Sieg über Cottbus oben dran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart - Energie Cottbus  

Glanzlose Stuttgarter bleiben oben dran

16.05.2009, 19:22 Uhr | dpa

Stuttgarts Ciprian Marica (li.) gegen Mario Cvitanovic (Foto: AP)Stuttgarts Ciprian Marica (li.) gegen Mario Cvitanovic (Foto: AP) Der VfB Stuttgart hat mit einem glanzlosen Pflichtsieg gegen Energie Cottbus seine Chance auf den sechsten deutschen Meistertitel gewahrt. Nach dem 2:0 (1:0)-Heimerfolg am Samstag ist für den schwäbischen Fußball-Bundesligisten beim Saisonfinale in München noch alles möglich. Die Lausitzer hingegen müssen mehr denn je den Absturz in die Zweitklassigkeit fürchten.

Vor 55.500 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena sorgten Kapitän Thomas Hitzlsperger per Freistoß (19. Minute) und Cacau (78.) für den sechsten Heimsieg des VfB in Serie.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 33. Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Zögerlicher Beginn der Hausherren

Ohne ihren zunächst erneut geschonten Top-Torjäger Mario Gomez waren die Hausherren zwar überlegen, ließen es aber zumeist an Durchschlagskraft vermissen. Gomez, der wie schon beim 2:1 auf Schalke wegen Adduktorenproblemen auf der Bank saß, fehlte seinen Kollegen merklich als Anspielstation und Vollstrecker. Ersatzmann Ciprian Marica vergab in der 6. Minute nach Roberto Hilberts Flanke aus Nahdistanz die erste VfB-Chance und blieb auch ansonsten blass. Sturmkollege Cacau scheiterte fünf Minuten später per Flachschuss an Energie-Keeper Gerhard Tremmel.

Sportkolleg-Video Aktenzeichen VfB Stuttgart ungelöst
Sportkolleg-Video

Direktes Freistoßtor von Hitzlsperger

Bei Hitzlspergers Führungstor hingegen machte Tremmel keine gute Figur. Der Freistoß des Mittelfeldspielers segelte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck. Als dann noch die Anzeigetafel die Hoffenheimer Treffer gegen Titelrivale Bayern München vermeldete, brodelte das Stadion. Doch die Gastgeber, bei denen U-21-Nationalspieler Sami Khedira gelb-gesperrt fehlte, kamen nicht in Fahrt. Timo Gebhart hatte zwar noch vor der Pause die dicke Chance, auf 2:0 zu erhöhen (38.). Zumeist aber herrschte Leerlauf bei den Stuttgartern.

Die Superkicker Elf des Tages
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Cottbus zu harmlos

Den Gästen allerdings fehlten die Mittel, um die mäßige Darbietung des Titelanwärters zu bestrafen. Einzig Ervin Skela prüfte vor der Pause mit einem zu unplatzierten Schuss VfB-Torwart Jens Lehmann (24.). Nach dem Seitenwechsel besannen sich die Lausitzer ihrer bedrohlichen Lage im Abstiegskampf und wurden endlich mutiger. Einen Fernschuss von Timo Rost lenkte Lehmann mit Mühe um den Pfosten (51.).

Shao vergibt 1000-prozentige zum Ausgleich

Die Stuttgarter wirkten in dieser Phase verunsichert und mussten sich sogar Pfiffe von den Tribünen gefallen lassen. Jiayi Shao hatte in der 76. Minute die dicke Chance zum Ausgleich, traf aber nur die Latte. Zwei Minuten später war die Partie entschieden. Der für Marica eingewechselte Gomez bediente Cacau mustergültig, der VfB-Angreifer ließ dem herausstürzenden Tremmel keine Chance. Danach hätten die Gastgeber ihr Tore-Konto noch weiter aufbessern können. Cacau scheiterte jedoch zweimal in aussichtsreicher Position (86./87.). Die Fans allerdings stimmten sich mit "Zieht den Bayern die Lederhosen aus"-Gesängen längst auf den Abschlussakt in München ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal