Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke verpasst gegen Hoffenheim versöhnlichen Saisonabschluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim  

Schalke verpasst versöhnlichen Saisonabschluss

23.05.2009, 19:30 Uhr | sid

Schalkes Halil Altintop (re.) und Hoffenheims Luiz Gustavo kämpfen um den Ball. (Foto: ddp)Die TSG 1899 Hoffenheim hat dem FC Schalke 04 einen versöhnlichen Saisonabschluss vermasselt. Die Königsblauen verloren gegen den Aufsteiger und Herbstmeister mit 2:3 (2:1) und schlossen die Spielzeit als Tabellenachter so schlecht wie seit 2000 (13.) nicht mehr ab.

Neuling Hoffenheim ist trotz der schwachen Rückrunde bester Aufsteiger seit dem 1. FC Kaiserslautern, dem 1997/98 den Durchmarsch zum Meistertitel gelang.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 34. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Ba sorgt für die Gästeführung

Vor 61.673 Zuschauern gingen die Gäste durch das 14. Saisontor von Demba Ba in der 26. Minute in Führung. Nur vier Minuten später glich Kapitän Mladen Krstajic für die Königsblauen aus. Das siebte Bundesligator des Serben für die Gelsenkirchener krönte sein wahrscheinlich letztes Spiel, denn sein auslaufender Vertrag wird aller Voraussicht nach nicht verlängert.

Schalke vergibt zahlreiche Chancen

Nach dem 2:1 durch Jefferson Farfan (34.) stellte Carlos Eduardo mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern (49.) und per Foulelfmeter (89. ) den Endstand her. Beide Teams, für die es um nichts mehr ging, boten weitgehend nur Sommerfußball. Zunächst zeigten die Schalker mehr Engagement und hätten schon früh in Führung gehen können. Doch Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand verhinderte mit einigen Glanzparaden in der Anfangsphase das Schalker 1:0. Innerhalb weniger Sekunden parierte er Schüsse von Farfan und Halil Altintop (2.), dann rettete er nach einer abgefälschten Flanke von Heiko Westermann (12.), schließlich lenkte er einen Freistoß von Farfan über die Latte (16.).

Carlos Eduardo bester Mann auf dem Platz

Hoffenheims Führung fiel überraschend, als Ba nach einem mustergültigen Pass von Eduardo gleich die erste Torchance nutzte. Krstajic glich per Kopf nach einer Ecke von Ivan Rakitic aus. Farfans 2:1 ging eine schöne Einzelleistung von Jermaine Jones voraus. Nach dem 2:2 hatten die Gäste mehr vom Spiel und hätten durch Marvin Compper, der nach einer Eduardo-Flanke knapp das Tor verfehlte (56.) und Ba, der an Schalke-Keeper Manuel Neuer scheiterte (63.), erneut in Führung gehen können. Bei den Gastgebern, bei denen zum letzten Mal das Interimstrio Mike Büskens, Youri Mulder und Oliver Reck auf der Trainerbank saß, verdiente sich der agile Farfan die Bestnote. Außerdem gefiel Innenverteidiger Benedikt Höwedes. Beim Aufsteiger waren Carlos Eduardo und Schlussmann Hildebrand die stärksten Spieler

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal