Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Eishockey: Haie-Torwart Robert Müller verliert Kampf gegen Krebs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Haie-Torwart Müller verliert Kampf gegen Krebs

22.05.2009, 14:24 Uhr | dpa

Wurde nur 28 Jahre alt: Robert Müller (Foto: dpa)Wurde nur 28 Jahre alt: Robert Müller (Foto: dpa) Robert Müller hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Im Alter von 28 Jahren ist der frühere Eishockey-Nationaltorwart von den Kölner Haien an den Folgen eines bösartigen Gehirntumors gestorben. "Ich fühle tiefe Trauer über den Tod von Robert Müller, der viel zu früh von uns gegangen ist", sagte Bundestrainer Uwe Krupp. "Wir verlieren durch seinen Tod nicht nur einen tollen Teamkameraden, sondern einen großartigen Menschen."

Müller hinterlässt seine Frau Jenny und zwei Kinder.

WM 2010 Deutschland spielt zum Auftakt gegen USA
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL

Eichin: "Robert wird eine Lücke hinterlassen"

Im gesamten deutschen Eishockey löste die Nachricht, die die Haie am Freitag veröffentlichten, große Trauer und Bestürzung aus. "Wir sind alle tief betroffen. In diesen jungen Jahren ist das ein absolutes Schicksal", sagte Franz Reindl, Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). "Obwohl wir um seinen Gesundheitszustand wussten, hat uns die Nachricht wirklich noch mal tief berührt." Auch in Köln war die Bestürzung groß. "Er hat uns allen imponiert und diente vielen Menschen nicht nur sportlich als Vorbild. Robert wird eine Lücke hinterlassen", sagte Haie-Geschäftsführer Thomas Eichin.

Trikotnummer 80 wird nicht mehr vergeben

Die Kölner wollen zu Ehren des 127-fachen Nationalspielers, der als einer der besten Torwarte Deutschlands galt, seine Trikotnummer 80 nie wieder vergeben. "Ich bin natürlich geschockt. Ich kenne ihn von klein auf. Menschlich war er immer korrekt. Er war zu 100 Prozent ein Sportsmann", sagte Markus Kuhl, Manager der Adler Mannheim. Müller war mit den Mannheimern 2001 und 2007 - sowie 2003 mit den Krefeld Pinguine - deutscher Meister geworden.

WM 2009 Russland bezwingt Kanada im Finale
Spielplan Alle Ergebnisse und Tabellen der Eishockey-WM 2009

Aufnahme in die "Hall of Fame"

Seit 2001 nahm Müller achtmal an Weltmeisterschaften teil und gehörte bei den Olympischen Spielen 2002 und 2006 zum DHB-Aufgebot. Im März 2009 wurde Müller in die "Hall of Fame" des deutschen Eishockeys aufgenommen. Seine Nationalspieler-Kollegen nahmen bis zuletzt großen Anteil am Leiden Müllers. Einige Nationalspieler hatten ihn nach Reindls Angaben im April noch in seiner Heimatstadt Rosenheim besucht, wohin er sich zurückgezogen hatte. Aus dem bayerischen WM-Trainingslager hatte die gesamte Mannschaft ihm eine Videobotschaft geschickt.

DEB-Team Mal wieder total blamiert
DEB-Team Erster Sieg im letzten Spiel

Schnelles Comeback nach Strahlen- und Chemotherapie

Die Kölner Haie hatten Müller im Dezember 2007 verpflichtet. Im November 2006 hatten die Ärzte ein sogenanntes Glioblastom, einen Tumor vierten Grades, im Kopf von Müller gefunden. Er konnte nur teilweise entfernt werden, weil sonst das Gehirn geschädigt worden wäre. Es folgten Strahlen- und Chemotherapie und nur drei Monate später das Comeback. Auch bei der WM 2008 in Kanada war Müller dabei.

Offensiver Umgang mit der Krankheit

Im August 2008 musste er sich erneut einer Operation am Kopf unterziehen, kehrte aber drei Monate später wieder in den Kader der Kölner Haie zurück. "Ich hatte nie Todesangst - beim ersten Mal nicht und jetzt erst recht nicht", sagte er damals. Imponierend war, dass er offensiv und öffentlich mit seiner Krebserkrankung umging. "Hätte ich in eine dunkle Kammer gehen und heulen sollen?", meinte Müller. Nachdem sich sein gesundheitlicher Zustand verschlechtert hatte, durfte er von Dezember 2008 an nicht mehr aufs Eis.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal