Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg macht Meisterstück perfekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 34. Spieltag  

Wolfsburg macht Meisterstück perfekt

23.05.2009, 17:30 Uhr | t-online.de

Der VfL Wolfsburg feiert den Gewinn der Meisterschale. (Foto: dpa)Der VfL Wolfsburg feiert den Gewinn der Meisterschale. (Foto: dpa)Der VfL Wolfsburg ist neuer deutscher Meister und feiert damit den größten Triumph in der Vereinsgeschichte. Das Team von Felix Magath gab sich am 34. Bundesliga-Spieltag keine Blöße und besiegte Werder Bremen mit 5:1. Einen versöhnlichen Abschluss konnte der FC Bayern verbuchen. Im Endspiel um die direkte Qualifikation für die Champions League besiegte der deutsche Rekordmeister den VfB Stuttgart mit 2:1 und sichert sich somit Platz zwei. Den Gang in die 2. Bundesliga müssen der Karlsruher SC und Arminia Bielefeld antreten. Energie Cottbus rettet sich auf einen Relegationsplatz.


#

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 34. Spieltags
Schönspieler Die Elf der Saison 2008/2009

Meisterparty startet früh

Überschwänglicher Jubel in der Volkswagen-Arena. Elf Jahre nach dem Aufstieg ins Fußball-Oberhaus feiert der VfL Wolfsburg den ersten Meistertitel. Gegen die vom verlorenen UEFA-Cup-Endspiel ausgelaugten Bremer sorgten Zvjezdan Misimovic (6.), Grafite (15./56.), Sebastian Prödl per Eigentor (26.) und Edin Dzeko (74.) für einen 5:1-Erfolg und die Party in Grün-Weiß. Mit seinen beiden Treffern schraubte der Brasilianer Grafite sein Torkonto auf 28 Treffer und gewinnt souverän die Torjägerkanone. Den Bremer Ehrentreffer erzielte Diego (31.).

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bayern gewinnt lauen Südgipfel

Nach der schnellen Führung der Wölfe war auch im entfernten München klar, dass der Traum von der Meisterschaft für die Bayern sowie den VfB Stuttgart in weite Ferne gerückt war. Ein Eigentor von Khalid Boulahrouz (16.) brachte den Gastgeber beim 2:1-Erfolg auf die Siegesstraße. Mark van Bommel (60.) legte in der zweiten Hälfte gegen einen schwachen VfB nach. Das Tor von Mario Gomez (63.) änderte nichts mehr. Während Jupp Heynckes den FCB am Ende auf Platz zwei führte, muss der VfB als Tabellendritter in die Qualifikationsrunde zur Königsklasse.

Karlsruhe verabschiedet sich mit Gala-Auftritt

Mit einem Sieg hätte Hertha BSC den VfB Stuttgart noch überholen können. Doch gegen eine völlig aufgedrehte Karlsruher Mannschaft geriet das Favre-Team schnell auf die Verliererstraße. Sebastian Freis (33.) und Maik Franz (40.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Joshua Kennedy (62./72.) legte im zweiten Durchgang nach. Doch am Ende reichte den Badenern der 4:0-Sieg nicht und nach zwei Jahren in der höchsten deutschen Spielklasse muss der KSC erneut absteigen. Hertha wird am Ende Vierter und startet in der Europa League.

Fernduell um UEFA-Cup-Platz

Im Fernduell um den letzten UEFA-Cup-Platz lieferten sich Dortmund und Hamburg einen spannenden Fight bis zur letzten Minute. Letztlich hatte der Hamburger SV das glücklichere Ende für sich. Die Hanseaten siegten durch einen Treffer von Piotr Trochowksi in der Schlussminute glücklich mit 3:2 bei Eintracht Frankfurt. Dagegen kam Borussia Dortmund bei Mönchengladbach nicht über ein 1:1 hinaus. Während der HSV am Ende Fünfter wird, muss sich Dortmund mit Platz sechs begnügen.

Bielefeld steigt ab

Neben Karlsruhe muss Arminia Bielefeld der Bundesliga vorerst Lebewohl sagen. Die Arminia erreichte gegen Hannover 96 trotz Retter Jörg Berger auf der Trainerbank nur ein 2:2 und fiel sogar auf den letzten Platz zurück. Die 96er bezahlten das Remis aber teuer. Nationalkeeper Robert Enke musste nach einem Zusammenprall mit seinem Teamkollegen Mario Eggimann bereits kurz vor der Pause mit einer 15 Zentimeter großen Platzwunde ausgewechselt werden. Cottbus dagegen ist im Freudentaumel. Die Lausitzer besiegten Bayer Leverkusen mit einer wahren Energie-Leistung mit 3:0. Dabei fielen alle Tor im zweiten Abschnitt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste nur noch mit zehn Mann auf dem Platz. Vidal sah in der 45. Minute Gelb-Rot. Emil Jula (50./69.) und Stiven Rivic (64.) schossen den Erfolg heraus.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

TSG siegt auf Schalke

In zwei weiteren Begegnungen des letzten Spieltags verlor Schalke 04 gegen Hoffenheim 2:3. Der 1. FC Köln konnte vor heimischem Publikum nicht gewinnen und trennte sich vom VfL Bochum 1:1.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal