Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Die Sprüche der Bundesliga-Saison

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Die Sprüche der Bundesliga-Saison

24.05.2009, 13:04 Uhr | dpa

Auch Ralf Rangnick lässt gerne einmal einen lockeren Spruch los. (Foto: imago)Auch Ralf Rangnick lässt gerne einmal einen lockeren Spruch los. (Foto: imago) "Ich will die Spieler jeden Tag besser machen." (Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann vor Saisonbeginn)

"Wenn man das erste Spiel verliert, ist das immer ein Fehlstart." (Bayer-Kapitän Simon Rolfes zur 2:3-Auftaktpleite gegen Dortmund)

"Wenn es hier nach Schweiß stinkt, bin ich das. Das Spiel war so aufregend." (BVB-Trainer Jürgen Klopp zu seinem Schalker Kollegen Fred Rutten nach dem 3:3 am 4. Spieltag)

"Das war heute so ein Tag, an dem man sich beim Nasebohren den Finger bricht." (Bayern-Präsident Franz Beckenbauer zur 2:5-Heimpleite gegen Werder)

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

"Bitte nicht so schnell sprechen wie Hoffenheim gespielt hat." (Medienchef Andreas Kuhnt von Hannover 96 zu den Fragestellern in der Pressekonferenz nach dem 2:5 gegen Hoffenheim am 8. Spieltag)

"Ich war sehr aufgeregt und musste vorher zweimal mehr pinkeln als sonst." (Trainer Hans Meyer zu seinem Comeback bei Borussia Mönchengladbach am 9. Spieltag)

"Er hat mir gesagt, Herr Meyer - und er hat wirklich Herr Meyer gesagt - ich fliege heute nicht runter. Das verspreche ich Ihnen." (Hans Meyer über sein Gespräch mit dem Rot- gefährdeten Marko Marin am 12. Spieltag)

"Ich habe 15 Jahre Gymnastik in Burkina Faso gemacht." (Kölns Torschütze Wilfried Sanou über seinen Flickflack-Jubel nach dem 2:1-Siegtor gegen Hannover 96 am 12. Spieltag)

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Bild des 34. Spieltags

"Vielleicht müssen wir in eine Sekte eintreten oder UFOs beschwören." (Karlsruhes Torwart Markus Miller über die Misere beim Karlsruher SC und Tabellenplatz 17 nach dem 14. Spieltag)

"Stell Dir vor, der zieht wirklich mal richtige Fußball-Schuhe an." (Franz Beckenbauer über Franck Ribérys Schuhwerk)

"Solange die Schuhe Tore machen, ist die Farbe okay." (Bayern-Profi Ribéry zu den neuen Schuhen seines Ausrüsters. Mit den rosafarbenen Tretern traf er beim 4:1 gegen Cottbus per Freistoß)

"Wenn du fünf Spiele in Folge verloren hast und dann nach ein paar Sekunden 0:1 zurückliegst - wenn da elf Gräber gewesen wären, wären wir hineingehüpft." (Karlsruhes Kapitän Christian Eichner zum Gemütszustand des Teams nach dem 0:1 gegen Bayer Leverkusen nach 33 Sekunden)

"Wissen Sie, wann 1860 München hier erstmals urkundlich erwähnt wurde? Im Alten Testament. Da stand nämlich: 'Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher'." (Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den Lokalrivalen)

"1899 Hoffenheim - wo haben die sich eigentlich die letzten hundert Jahre versteckt?" (Karl-Heinz Rummenigge über die Jahreszahl im Vereinsnamen des Aufsteigers)

"Wenn Sie flotte Sprüche hören wollen, müssen Sie nach München fahren. Wenn Sie flotten Fußball sehen wollen, dann sind Sie bei uns richtig." (Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick über die Verbalattacken aus München vor dem Spiel am 16. Spieltag gegen den FC Bayern)

"Es ist schon ein besseres Gefühl, nicht 17 Mannschaften von unten anschauen zu müssen." (Trainer Edmund Becker, nachdem sein KSC mit dem 1:0 gegen Werder Bremen am 16. Spieltag den letzten Tabellenplatz verlassen hatte)

"Den Ball haut man entweder ins Tor oder in den Neckar." (Sami Khedira am 17. Spieltag über seinen spektakulären Ausgleich zum 2:2 des VfB Stuttgart gegen Bayern München in der Schlussminute)

Von Simunic bis Gomez Die Elf der Saison 2008/2009

"Für Streicheleinheiten müssen wir uns eine Katze kaufen." (Bayern Münchens Torjäger Miroslav Klose auf die Frage, ob sein Sturmpartner Lukas Podolski eine größere Fürsorge des Klubs benötige)

"Ich bin jetzt auch nicht der Rasendoktor. Ich gehe davon aus, dass der Platz abgedeckt und in Winterschlaf gesetzt wurde. Daraus ist er wohl nicht erwacht." (Kölns Trainer Christoph Daum nach dem 1:1 gegen den VfL Wolfsburg über den schlechten Zustand des Rasens)

"Willkommen in der Bundesliga." (HSV-Coach Martin Jol an die Adresse von Michael Gravgaard, der bei seinem Debüt am 19. Spieltag beim KSC zwei Gegentore verschuldete)

"Ich habe genau 75 Milliliter geschafft. Aber neuerdings braucht man 90." (Kevin Kuranyi nach dem 1:1 gegen Borussia Dortmund am 21. Spieltag zur Frage, warum er bei der Dopingkontrolle so lange gebraucht habe)

"Ein Ladendiebstahl in New York ist ja auch was anderes als ein Ladendiebstahl im tiefen Schwarzwald." (Jürgen Klopp vor dem Bundesligaduell gegen 1899 Hoffenheim zur Doping-Diskussion und zur Behandlung des Fußballs im Vergleich zu anderen Sportarten)

Hertha BSC Im Tal der Depressionen

"Er muss ja nicht unbedingt dahin laufen, wo ich hingrätsche." (BVB-Manndecker Neven Subotic nach einem Foul an Hoffenheims Stürmer Demba Ba am 22. Spieltag)

"Machen sie das Fenster auf. Los, machen sie schon. Hört man schon was? Die Fans fordern sicher wieder meinen Kopf. Oder hab' ich schon Halluzinationen?" (Arminia Bielefelds Coach Michael Frontzeck auf der Pressekonferenz nach dem 0:2 gegen Mönchengladbach)

"Wenn auf der Stelle treten bedeutet, dass wir in diesen Tabellen-Regionen bleiben, dann trete ich gerne weiter auf der Stelle." (Ralf Rangnick nach dem 0:0 gegen Werder Bremen und dem schwachen Start des Herbstmeisters in die Rückrunde)

"Franz Beckenbauer hat immer gesagt, das war heute Untergiesing gegen Obergiesing." (Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler über die Qualität des 1:1 gegen Eintracht Frankfurt am 25. Spieltag)

"Wir gehen heute erhobenen Hauptes nach Hause - auch wenn das Haupt schmerzt." (Hannovers Abwehrspieler Mario Eggimann nach dem 2:2 bei 1899 Hoffenheim am 25. Spieltag. Der Schweizer hatte mit einem Stirn-Verband wegen einer Platzwunde das 2:1 für die Gäste geköpft)

"Dann soll er besser in die Politik gehen." (Cottbus-Torwart Gerhard Tremmel über Referee Peter Gagelmann, der ihn am 26. Spieltag in Frankfurt darauf hingewiesen hatte, dass sein Tapeband am rechten Bein nur zwei Zentimeter dick sein darf)

"Die Minutenzählerei geht einem auf den Keks." (Stürmer Sebastian Freis, der am 28. Spieltag nach 752 Minuten die Torflaute des Karlsruher SC beim 2:2 gegen Hoffenheim beendete)

VfL Wolfsburg Veh folgt auf Magath

"Wir sind wie ein Eichhörnchen. Am 34. Spieltag wird man wissen, ob es verhungert ist oder nicht." (KSC-Torhüter Markus Miller)

"Beim Franz weiß man nie so genau, wie er das meint." (Bayern-Manager Uli Hoeneß zur Aussage von Franz Beckenbauer, wonach die Meisterschaft für die Münchner kein Muss ist)

"Jürgen Klinsmann ist der fleißigste Trainer nach mir, der je beim FC Bayern war." (Franz Beckenbauer am 29. Spieltag über Bayern-Trainer Klinsmann)

"Woche für Woche mit kleinen Schönheitspreisen vom Platz zu gehen, das ist nicht meine Welt." (Christoph Daum nach dem 1:2 in Hannover und der vierten Niederlage nacheinander)

"Wenn ich so einen linken Fuß gehabt hätte, hätte ich nicht 220 Bundesliga-Tore, sondern 500." (Bayerns Interimstrainer Jupp Heynckes nach den ersten Trainingseinheiten in München über Lukas Podolski)

"Das kann sauer aufstoßen." (Wolfsburgs Noch-Trainer Magath zum Zeitpunkt der Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Schalke 04)

"Bei einem Schüler würde man sagen: spiel Flöte oder Klavier, aber hör mit dem Fußballspielen auf. Und das ist ein Weltmeister - das ist unverzeihlich." (Franz Beckenbauer über Wolfsburgs Verteidiger Cristian Zaccardo, der in Stuttgart den Ball am leeren Tor vorbeigeschossen hatte)

"Ich bin relativ kaputt und freue mich auf mein Sofa." (Mario Gomez am 31. Spieltag nach seinen vier Toren zum 4:1-Sieg gegen Tabellenführer VfL Wolfsburg)

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

"Noch zwei Siege, dann ist der Drops gelutscht." (Felix Magath zum spannenden Liga-Saisonfinale)

"Die Würfel sind zu 99,9 Prozent gefallen." (Karl-Heinz Rummenigge nach dem 33. Spieltag in München zum Titelkampf in der Bundesliga)

"Das war heute eine Mannschaft, die hatte eine Blutgruppe. Und diese Blutgruppe lautete Sieg." (Christoph Daum nach dem 1:0 beim Hamburger SV)

"Ich kann nicht die Spieler wechseln wie Kleenex." (Trainer Lucien Favre von Hertha BSC auf die Frage, warum Kapitän Arne Friedrich beim Spiel in Karlsruhe wieder nur auf der Bank saß)

"Es wird keinen neuen Messias geben." (Manager Michael Meier vom 1. FC Köln über die bevorstehende Rückkehr von Nationalspieler Lukas Podolski)

"Ich trinke keinen Alkohol. Ich bin immer der, der fährt." (Mönchengladbachs Profi Alexander Baumjohann am 34. Spieltag auf die Frage, ob er nach dem Klassenverbleib kräftig feiern werde)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal