Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull Racing: Sebastian Vettel hofft auf die nächsten Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull Racing  

Sebastian Vettel: "Es gibt noch viele Rennen"

24.05.2009, 18:49 Uhr | dpa

Sebastian Vettel: "Es gibt noch viel Rennen" (Foto: dpa)Sebastian Vettel: "Es gibt noch viel Rennen" (Foto: dpa) Im Qualifying sah es für Sebastian Vettel gar nicht so schlecht aus. Rang vier, wenn auch mit sehr wenig Sprit an Bord herausgefahren, ließ für das Rennen in Monacos Straßen einiges erhoffen. Doch der Red-Bull-Pilot viel nach einem Crash in der 16. Runde aus.

Wie sehr ärgert Sie das frühe Ausscheiden?

Vettel: "Es war mit Sicherheit kein guter Tag. Ich habe schon ein bisschen Zeit gebraucht, das zu verarbeiten. Aber hier wird eben jeder Fehler bestraft."

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Wo lagen die Ursachen für diesen Rückschlag?

Vettel: "Der Start war gut, aber wir haben uns mit der Reifenwahl vertan. Wir haben gedacht, dass die weichen Reifen halten, aber das haben sie nicht getan. Von daher war es sehr schwer. Wir sind noch früher an die Box gekommen als geplant. Mit der Servolenkung gab es ein kleines Problem. Aber darauf will ich es nicht schieben. Vor der Kurve war ich vielleicht ein bisschen zu spät, habe aufgesetzt, die Hinterräder haben blockiert und dann blieb mir nichts mehr anderes übrig. Der Aufprall war ziemlich unsanft."

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Warum konnten Sie schon früh nicht mit der Spitze mithalten?

Vettel: "Ab der zweiten Runde habe ich im Rückspiegel beobachtet, dass die Reifen abbauen. Die Hinterräder waren komplett weg. Ich konnte nur die ersten beiden Runden attackieren. Das hat uns das Genick gebrochen, schon am Anfang des Rennens. Danach war der Zug abgefahren. Zum Glück kann man hier nur schwer überholen. Aber irgendwann war es dann auch vorbei, dann haben sie mich alle überrannt. Letztlich bin ich in die Mauer gekracht und dann war das Rennen zu Ende. Es war ein kleiner Fehler, der hier sehr teuer ist."

Online-Game Formula Fast

Sehen Sie trotzdem noch Chancen im Titelrennen?

Vettel: "Keine Ahnung. Ich denke schon. Es gibt noch viele Rennen. Die anderen werden auch mal Fehler machen. Es ist ja nicht gesagt, dass Brawn alle Rennen zu Ende fährt. Bei uns war hier der Wurm drin. Im Qualifying ist es nicht optimal gelaufen. Das ist hier die Basis für ein gutes Rennen. Aber wir nehmen jedes Rennen für sich und versuchen, das Beste draus zu machen. Am Ende wird zusammengezählt. Dann schauen wir, wo wir stehen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf."

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnis Rennen Brawn-Duo holt den nächsten Doppelsieg
Ergebnis Qualifying Vettel rast auf Startplatz vier
Ergebnis 3. freies Training Alonso überrascht das Fahrerfeld
Ergebnis 2. freies Training Rosberg düpiert die Konkurrenz
Ergebnis 1. freies Training Barrichello holt erste Bestzeit

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal