Sie sind hier: Home > Sport >

SpVgg Greuther Fürth: Benno Möhlmann bleibt Trainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - SpVgg Greuther Fürth  

Möhlmann bleibt ein Kleeblatt

27.05.2009, 12:37 Uhr | dpa

Auch nach dem wieder einmal nur knapp verpassten Bundesliga-Aufstieg bleibt Benno Möhlmann Trainer beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Beide Seiten hätten eine Verlängerung des Vertrages um ein weiteres Jahr bis Mitte 2010 vereinbart, teilten die Franken mit.

Damit beendete der fränkische Traditionsklub die wochenlangen Spekulationen um die Zukunft des 54 Jahre alten Coaches. Möhlmann hatte zu Saisonbeginn Bruno Labbadia auf der Trainerbank der Franken abgelöst und seine dritte Amtszeit in Fürth in Angriff genommen. Erneut auf Platz fünf hatte Fürth die Zweitliga-Saison beendet.

2. Bundesliga Freiburg und Mainz oben, Nürnberg hofft noch
Rückrunden-Prognose So endet die Zweitligasaison
Bilanz Die Hinrunde in der zweiten Liga

Analyse der abgelaufenen Saison

"Einmal mehr hat die SpVgg Greuther Fürth mit bescheidenen Mitteln mehr erreicht als viele andere Mannschaften, die über eine viel größere Finanzkraft verfügen", teilten Möhlmann und Vereinspräsident Helmut Hack in einer Erklärung mit. Am Dienstagabend hatten sich der Präsident und der Fürther Trainer auf die Fortsetzung ihrer langjährigen Zusammenarbeit geeinigt. "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht", betonten beide Seiten. Zuvor habe es eine "sehr gründliche und kritische Analyse der gerade zu Ende gegangenen Saison" gegeben.

Video
Foto-Show Die Highlights der Hinrunde in Bildern
Aktuell Alle News zur 2. Bundesliga

"Mannschaft hatte eine reelle Aufstiegschance"

Um vier Punkte hatten die Franken, die wegen ihrer wiederholt vergeblichen Anläufe auf das Oberhaus schon als "Die Unaufsteigbaren" tituliert werden, in dieser Saison den Relegationsplatz verpasst. Nach dem kurzfristigen Weggang von Labbadia zu Bayer Leverkusen sei allerdings nicht damit zu rechnen gewesen, dass "ernsthaft" um den Aufstieg mitgespielt werden könne, sagten Hack und Möhlmann. "Nach einer sehr erfolgreichen Vorrunde mit tollem Offensivfußball wurden neue, bessere sportliche Voraussetzungen für eine neue Zielsetzung in der Winterpause geschaffen. Nahezu bis zum Ende der Saison hatte die Mannschaft eine reelle Aufstiegschance."

Möhlmann gibt sich zuversichtlich

Trotz des Weggangs etwa von Stürmer Stefan Reisinger und Routinier Daniel Felgenhauer zeigten sich Hack und Möhlmann zuversichtlich, auch in der kommenden Spielzeit erneut angreifen zu können. Es solle eine Mannschaft geformt werden, "die auch in der neuen Saison mit attraktivem und erfolgreichem Fußball begeistert".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017