Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Die Zeichen stehen auf Abschied von Labbadia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayer Leverkusen  

Die Zeichen stehen auf Abschied von Labbadia

02.06.2009, 12:46 Uhr | FUSSBALL.DE

Bruno Labbadia steht heftig in der Kritik. (Foto: imago)Bruno Labbadia steht heftig in der Kritik. (Foto: imago) Die Zeit von Bruno Labbadia bei Bayer Leverkusen. scheint abzulaufen. Das Band zur Mannschaft ist zerrissen, der Coach wütet gegen Bayers Manager und forciert offensichtlich seine Entlassung.

Denn Labbadia soll Wunschkandidat bei dem sich auf Trainersuche befindenden Hamburger SV sein.

Bayer Leverkusen Das war's für Labbadia
Bayer Leverkusen Haggui wechselt nach Hannover
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Katastrophale Rückrundenbilanz

Schon vor dem Pokalfinale hatte sich die Kritik an dem Trainer, der vor der Saison aus Fürth losgeeist worden war, verstärkt und wurde mehr und mehr öffentlich artikuliert. Zu desaströs war die Rückrunde in der Bundesliga verlaufen. Die ambitionierten Ziele Bayers, mit einem vielversprechenden Kader einen der internationalen Plätze zu erreichen, verfehlte Labbadia um Längen: In der Rückrunde holte die Werkself lediglich 17 von 51 möglichen Punkten und landete auf Platz neun, weit abgeschlagen von den Europa-League-Plätzen. Der Riss zwischen Trainer und Mannschaft wurde immer größer - das 0:3 in Cottbus am letzten Spieltag war der absolute Tiefpunkt. Mit dem verlorenen Pokalfinale gegen Werder Bremen (0:1) wurde auch die letzte Chance verspielt, in der neuen Saison international vertreten zu sein.

Bayer Leverkusen Die Zeichen stehen auf Abschied von Labbadia
KönigFAN-Video Transferknaller Hyypiä

Heftiger Angriff auf Manager Reschke

Zusätzlich zu der sportlichen Schlingerfahrt des Bayer-Teams sägte Labbadia höchstpersönlich an seinem Stuhl. In einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", das der Trainer an der Pressestelle von Bayer vorbei lancierte, griff er Bayer-Manager Michael Reschke heftig an und bezeichnete ihn als Intriganten. Das Pikante daran: Reschke gilt als die rechte Hand von Sportchef Rudi Völler und genießt im Verein hohes Ansehen und Vertrauen. Besonders bitter stieß es den Verantwortlichen auf, dass das Interview einen Tag vor dem Pokalfinale veröffentlicht wurde. "Natürlich haben wir die Geschichte mitbekommen. Wir lesen schließlich auch Zeitung. Und ich weiß nicht, ob's ein glücklicher Zeitpunkt war – auch wenn ich das jetzt nicht als Entschuldigung für unser Spiel anführen möchte", äußerte Kapitän Simon Rolfes sein Unverständnis.

Im Überblick Die Bundesliga-Tabelle
Im Überblick Die Torjägerliste der Bundesliga

Nationalspieler versus Labbadia

Nationalstürmer Patrick Helmes sprang ihm bei. "Normalerweise ist man in diesem Verein gewohnt, dass es ruhig zugeht. Da ist es schon komisch, solche Schlagzeilen zu lesen. Aber das ist nicht mein Interview, nicht meine Baustelle. Wir Spieler haben uns jedenfalls nicht unprofessionell verhalten", konterte Helmes damit auch die Kritik Labbadias am Auftreten der Mannschaft im Finale. Denn der Trainer hat sich mit seiner Personalpolitik im Finale weiter angreifbar gemacht. Trotz des Rückstandes wechselte er erst in der 85. Minute mit Toni Kroos und Angelos Charisteas zwei neue Offensivkräfte ein, da die Mannschaft, so Labbadia, "bis dahin gut gespielt" habe. Helmes dazu: "Er ist halt der Trainer von mir und kann sagen, tun und machen, was er will. Damit komme ich ganz gut klar, da stehe ich drüber." Treuebekenntnisse zu einem Trainer sehen anders aus.

Möglicher Nachfolger Jols beim HSV

Deshalb dürfte nach der Bayer-Krisensitzung alles andere als eine Bekanntgabe der Trennung von Labbadia einer Sensation gleichkommen. Es geht wohl nur noch um die Höhe der Abfindung, die für den Coach nicht allzu üppig ausfallen dürfte. Denn auch die Bayer-Verantwortlichen haben mitbekommen, dass Labbadia auf der Wunschliste des Hamburger SV als Nachfolger von Martin Jol ganz weit oben steht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal