Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Brabham soll zurückkehren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Brabham soll zurück in die Formel 1

02.06.2009, 20:03 Uhr | dpa

Nelson Piquets Brabham BMW aus der Saison 1985 (Foto: imago)Nelson Piquets Brabham BMW aus der Saison 1985 (Foto: imago) Der traditionsreiche Name Brabham soll in die Formel 1 zurückkehren. Nach Informationen des Fachblatts "Motorsport aktuell" hat sich eine Gesellschaft namens Brabham Grand Prix Limited am vergangenen Donnerstag fristgerecht beim Automobil-Weltverband FIA für die Saison 2010 eingeschrieben.

Wie das Magazin berichtet, ist der alleinige Gesellschafter der Deutsche Franz Hilmer. Er besitzt einen Zuliefererbetrieb für die Automobil-Industrie. Hilmer hat die Konkursmasse des Super-Aguri-Rennstalls gekauft, der 2008 pleite gegangen war. Hilmer hat sich zudem die Rechte an dem Namen Brabham Grand Prix gesichert.

Technik BMW startet mit Doppel-Diffusor
Video Vettel: "Ich heiße nicht Michael Schumacher"

FIA muss über Zulassung entscheiden

Außer Brabham Grand Prix Limited haben sich die zehn in dieser Formel-1-Saison vertretenen Teams und weitere Kandidaten für die WM im kommenden Jahr angemeldet. Die neun derzeit in der Vereinigung FOTA organisierten Teams - Williams war wegen seiner frühen Einschreibung ausgeschlossen worden - haben an ihre Nennung allerdings Bedingungen geknüpft und wollen nicht unter der von der FIA vorgeschriebenen Budgetobergrenze von 45 Millionen Euro starten. Am 12. Juni will die FIA bekanntgeben, welche 13 Teams 2010 zugelassen werden.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer
Online-Game Formula Fast

Vier WM-Titel für Brabham

Das Team Brabham, das 1961 vom zweimaligen Weltmeister Jack Brabham gegründet wurde, fuhr bis 1992 in der Formel 1. Der Rennstall gehörte von 1973 bis 1987 dem heutigen Formel-1-Chef Bernie Ecclestone. Der Australier Brabham gewann 1966 in seinem eigenen Auto den WM-Titel, sein Landsmann Denis Hulme war 1967 erfolgreich, der Brasilianer Nelson Piquet holte 1981 und 1983 die Weltmeisterschaft.

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal