Sie sind hier: Home > Sport >

1,2 Millionen sollen Hoeneß Beine machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

1,2 Millionen sollen Hoeneß Beine machen

07.06.2009, 13:27 Uhr | t-online.de

Herthas Noch-Manager Dieter Hoeneß. (Foto: imago)Herthas Noch-Manager Dieter Hoeneß. (Foto: imago) Wenn Dieter Hoeneß als Manager von Hertha BSC nach beinahe 13 Jahren schon rausgeekelt wird, dann soll der Schwabe wenigstens weich fallen. Nach Information der "Bild am Sonntag" möchte das Präsidium des Bundesliga-Vierten seinen verdienten Funktionär mit 1,2 Millionen Euro dafür belohnen, dass er geht. Präsident Werner Gegenbauer wird Hoeneß diesen Vorschlag dieser Tage unterbreiten.

Hoeneß wollte seinen Vertrag bis 2010 eigentlich erfüllen. Doch die seit einem halben Jahr bestehenden Differenzen zu Erfolgstrainer Lucien Favre, den Hoeneß im Sommer 2007 aus Zürich holte, scheinen unüberbrückbar.

Talfahrt im Verhältnis zu Favre

"Mein Vertrag bei Hertha läuft am 30. Juni 2010 aus. Bis dahin werde ich mich für den Verein mit meiner ganzen Kraft einsetzen", betonte Hoeneß gerade zuletzt immer wieder. Doch seine Neigung, im operativen Geschäft zu oft zu machtvoll und einsam zu agieren, wird nicht erst seit dieser Saison kolportiert und diskutiert. Das angespannte Verhältnis zu Favre, den Hoeneß nicht nur als seinen ausdrücklichen Wunschtrainer verpflichtete, sondern vor allem im schwierigen ersten Jahr immer stützte, setzt nun das Tüpfelchen auf das I.

Riskiert Hoeneß Streit und eine halbe Million Euro?

Geht Hoeneß nicht auf die angebotene Millionen-Abfindung ein, die auch an eine beiderseitige Verschwiegenheitsklausel gebunden sein soll, so droht ihm ein Verlust von einer halben Million Euro. Das Präsidium der Alten Dame würde Hoeneß dann nämlich per Antrag herauskegeln und ihm die vertraglich noch zunehmende Festgehaltssumme zukommen lassen: zirka 700.000 Euro.

Preetz steht bereit

Den Machtkampf mit dem Trainer kann der Manager trotz seines Vertrages und seiner Verdienste kaum gewinnen. Von Favres Arbeit sind die Vereinsgremien überzeugt. Das gilt sowohl für das Präsidium um Gegenbauer, als auch für den Aufsichtsrat. Zudem hat Michael Preetz, der eigentlich erst im Sommer 2010 die sportliche Leitung von Dieter Hoeneß übernehmen sollte, einen viel besseren Draht zum Trainer. Hoeneß hingegen wird eine übertriebene Selbstdarstellung und unfaires Verhalten gegenüber Favre vorgeworfen. Sogar von gezieltem Mobbing ist die Rede.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Drei Abschieds-Modelle

Die "Berliner Morgenpost" beschrieb die drei möglichen Abschieds-Modelle: Hoeneß gibt die sportliche Leitung an Preetz ab und behält bis 2010 den Vorsitz der Geschäftsführung. Ein anderes Szenario sieht vor, dass Hoeneß sofort, aber dafür mit allen Ehren verabschiedet wird - und mit der üppigen Abfindung. Ansonsten bliebe nur noch die unschöne, sofortige Trennung.

Bundesliga Das sind die Spieler der Saison
Schönspieler Die Elf der Saison 2008/2009

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Rabattz - Jetzt 15% Rabatt sichern!
auf teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017