Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Trainerwechsel in der Bundesliga: Bierhoff und Rauball üben Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Bierhoff und Rauball kritisieren Trainer-Hopping

09.06.2009, 12:30 Uhr | sid

Auch Oliver Bierhoff kritisiert das aktuelle Trainer-Hopping in der Bundesliga scharf. (Foto: imago)Auch Oliver Bierhoff kritisiert das aktuelle Trainer-Hopping in der Bundesliga scharf. (Foto: imago) Oliver Bierhoff und Liga-Präsident Reinhard Rauball haben sich den Kritikern der vorzeitigen Trainerwechsel in der Fußball-Bundesliga angeschlossen. Der Nationalmannschafts-Manager sagte auf einer Hamburger Abendveranstaltung angesichts der jüngsten Abgänge von Trainern, die eigentlich noch bei ihren Vereinen unter Vertrag standen: "Ich hoffe, dass man das Rad ein bisschen zurückdreht und dass Verträge wieder etwas gelten."

"Wenn es hart auf hart kommt, muss man sich an Verträge halten", forderte der ehemalige Nationalspieler.

Video Labbadia in Hamburg vorgestellt
Video In Heynckes brennt das Feuer noch

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga


Rauball: Ausstiegsklauseln abschaffen

Noch deutlicher wurde Rauball in Bezug auf das Trainer-Hopping. "Wenn ein Trainer unverhofft abspringt, ist es in meinen Augen nicht nur ein Affront gegenüber dem Verein, sondern auch gegenüber den Fans und den Sponsoren - auch, wenn es eine vertraglich vereinbarte Ausstiegsklausel geben sollte", sagte Rauball im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Der DFL-Boss sprach sich dafür aus, bis auf wenige Ausnahme-Fälle von Ausstiegs-Klauseln so wenig Gebrauch wie möglich zu machen. Der Verzicht auf diese Hintertüren diene dem Produkt Bundesliga.

Sportblog Die fiese Rache der Bayer-Führung
Einkaufstour FC Bayern kauft kroatischen Nationalspieler

Keine Einmischung

Eine Einmischung der Deutschen Fußball Liga (DFL) in die Belange der Klubs werde es laut Rauball aber nicht geben. "Ich bin der Meinung, dass jeder Verein die Verantwortung für seine Verträge hat", sagte der 62-Jährige: "Aber wichtig ist, dass wir wieder eine Hygiene in die Bundesliga bekommen! Vertragliche Instabilität darf und soll es nicht geben."

Bayer Leverkusen Heynckes als neuer Trainer vorgestellt
Hamburger SV Labbadia soll Kontinuität nach Hamburg bringen

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal