Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Real soll Angebot für Ribéry erhöht haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Real soll Angebot für Ribéry erhöht haben

18.06.2009, 09:34 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Wie lange trägt Frank Ribéry noch das Trikot des FC Bayern? (Foto: imago)Wie lange trägt Frank Ribéry noch das Trikot des FC Bayern? (Foto: imago) Real Madrid lässt im Kampf um Frank Ribéry vom FC Bayern München nicht locker. Nach Information der englischen Tageszeitung "The Sun" haben die Spanier ihr Angebot für den französischen Nationalspieler auf 84 Millionen Euro erhöht.

Neben den Königlichen sind auch Manchester United und der FC Chelsea weiter an einer Verpflichtung Ribérys interessiert. "Times Online" berichtet, Chelsea sei bereit, den 26-jährigen Bayern-Star für umgerechnet 76 Millionen Euro nach London zu holen.

Dementi Bayern geben Ribéry nicht frei
Rekordverdiener Real will Cristiano Ronaldo fürstlich bezahlen

FC Bayern Rummenigge will um Ribéry kämpfen
Transfermarktgerüchte Ribéry "interesantisimo" - Tottenham will Toni

Zidane: "Werden alles unternehmen, was nötig ist"

Real gilt immer noch als Favorit, sollten die Bayern Ribéry ziehen lassen. Die spanische Sporttageszeitung "Marca" zitiert in diesem Zusammenhang Zinedine Zidane mit den Worten: "Wir unternehmen alles was nötig ist, damit Ribéry zu Real Madrid kommt. Da spreche ich für Florentino Pérez und mich." Zidane fungiert als Chefberater von Real-Präsident Pérez.

FC Bayern Zidane will Ribéry nach Real Madrid locken
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Rummenigge: "Freue mich auf die nächste Saison mit Franck"

Die Bayern bekräftigten unterdessen noch einmal, dass sich alle Interessenten ihre Mühe sparen können. "Der Vorstand hat einstimmig beschlossen, dass Ribéry nicht zum Verkauf steht", betonte Bayerns Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge in der Münchner "tz", "wir sind sehr stolz und glücklich, ihn zu haben, und ich freue mich auf die nächste Saison mit Franck."

Cristiano Ronaldo ManU gibt Superstar an Real frei
Transfer-Hickhack Real stellt vorerst Werben um Ribéry ein
Der FC Bayern beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern und dabei sein

Kein Druck von Seiten Ribérys

Im Fachmagazin "kicker" ergänzte Rummenigge: "Wir alle sind einig, inklusive Franz Beckenbauer, dass wir alles in die Waagschale legen, um Franck zu halten. Er gehört zu den drei besten Spielern der Welt. Wir wissen, was wir an ihm haben." Der Bayern-Boss ergänzte, dass schon im vergangenen April Ribéry und seinen beiden Beratern mitgeteilt worden sei, dass die Münchner ihren Star nicht verkaufen werden. Seitdem sei kein Druck auf den Klub ausgeübt worden. "Alle drei verhalten sich völlig korrekt", versicherte Rummenigge.

Kein Angebot aus Barcelona

Die jüngsten Anfragen, etwa von Real Madrid oder dem FC Barcelona, seien hinfällig, sagte Rummenigge. Mit Barca sei nie über Geld oder Tauschgeschäfte gesprochen worden, Präsident Joan Laporta habe lediglich gebeten, "bei einem Umdenken" von Seiten des FC Bayern informiert zu werden. Real-Präsident Pérez habe ebenfalls eine Absage bekommen. "Ich kenne ihn als Gentleman und er weiß genau, wie Uli Hoeneß und ich ticken", ergänzte Rummenigge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal