Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: DSV einigt sich mit adidas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Schwimmverband einigt sich mit Ex-Ausrüster

10.02.2010, 07:10 Uhr | dpa

Der DSV und adidas legen ihren Streit bei. (Foto: imago)Der DSV und adidas legen ihren Streit bei. (Foto: imago) Nach einem halben Jahr haben der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) und adidas ihren Streit über die fristlos Kündigung des Ausrüsters außergerichtlich beigelegt. "Eine Einigung ist erfolgt", sagte adidas-Sprecher Oliver Brüggen.

Beide Seiten nannten keine Details. Verbandsausrüster adidas hatte nach andauernder Athleten-Kritik an angeblich nicht konkurrenzfähigen Anzügen Mitte Dezember 2008 den noch ein Jahr laufenden Kontrakt gekündigt. Die ausbleibende Summe an Sach- und Geldmitteln im siebenstelligen Bereich hatte den DSV in eine Finanzkrise gestürzt.

Aktuell Alle News vom Schwimmen

"Zufriedenstellenden Lösung" für beiden Seiten

Der Vergleich ohne Schiedsgerichtsverfahren bringt dem DSV aber bei weitem nicht die im gekündigten Vertrag festgelegte Summe ein. Trotzdem sprach DSV-Vermarkter Jürgen Greve von einer für "beide Seiten zufriedenstellenden Lösung."

Verband muss Sparkurs halten

Präsidentin Christa Thiel hatte dem Verband einen harten Sparkurs verordnet. "Wir wahren einen ordnungsgemäßen Finanzstatus", sagte die Rechtsanwältin und betonte: "Wir haben im Mai einen ausgeglichenen Haushalt vorgelegt, ich bin sicher, dass der für 2009 auch gehalten werden kann."

DSV sucht einen neuen Ausrüster

Unklar ist, ob bis zur WM Ende Juli in Rom ein neuer Verbandsausrüster präsentiert wird. Verhandlungen mit großen Firmen laufen. Entscheidend dürfte dabei auch sein, inwieweit die Top-Schwimmer mit ihren persönlichen Verträgen das gewohnte Material weiter benutzen dürfen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal