Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Valérien Ismaël will Manager werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

96-Profi Ismaël will Manager werden

19.06.2009, 13:24 Uhr | FUSSBALL.DE, dpa

Valérien Ismaël jobbt zurzeit bei der Sparkasse. (Foto: imago)Valérien Ismaël jobbt zurzeit bei der Sparkasse. (Foto: imago) Seine Karriere als Fußball-Profi hat Valérien Ismaël abgehakt. Zwar besitzt der Abwehrspieler noch einen Vertrag bei Hannover 96 bis 2010, doch eine Rückkehr auf den Rasen hält er für unwahrscheinlich. "Ich habe chronische Schmerzen und kann nicht mehr 100 Prozent Leistung bringen", erklärte der langzeitverletzte Franzose. Seine Zukunft sieht er aber weiterhin im Fußball: "Mein Ziel ist es, Manager zu werden", sagte Ismaël.

FC Bayern Real soll Angebot für Ribéry erhöht haben
Transfergerüchte Für 40 Millionen Euro darf Dzeko gehen

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Praktikum bei der Sparkasse als Vorbereitung

Während seine 96-Kollegen noch im Sommerurlaub sind, absolviert der 33-Jährige derzeit ein Praktikum bei der Sparkasse Hannover. "Ich muss noch viel lernen. Das betrifft so unterschiedliche Bereiche wie Finanzen oder Menschenführung", berichtete der Bundesliga-Profi. Er bereitet sich gezielt auf seine neue Aufgabe vor. Schon 2008 hat Ismaël ein Studium für "International Management" an der Fachhochschule für die Wirtschaft in Hannover begonnen.

Gerüchte Wölfe verstärken Werben um Petric

Aktive Karriere endet bei Hannover 96

Als Pluspunkt für einen Managerjob verbucht er die Erfahrung einer langen Laufbahn für sich. Sie begann 1993 bei Racing Straßburg und endete nach insgesamt 113 Bundesliga-Spielen für Werder Bremen, Bayern München und Hannover 96 in Niedersachsen. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Bremen, in denen Ismaël 2004 das Double mit Meisterschaft und Pokalsieg feierte, wechselte der 1,91 Meter lange Innenverteidiger für 8,5 Millionen Euro nach München.

Bayern, Schalke, Stuttgart und der HSV beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern und dabei sein

Mehrere Comeback-Versuche waren erfolglos

Dort zog er sich im August 2006 im Training einen Waden- und Schienbeinbruch zu, der letztlich den Karriere-Knick einleitete. Mehrere Comeback-Versuche scheiterten. Zuletzt trug er am 19. September 2008 in Leverkusen das 96-Trikot. Danach schmerzte das rechte Knie so stark, dass er seitdem krankgeschrieben ist. Die Berufsgenossenschaft zahlt, und 96-Präsident Martin Kind spricht mit ihm über eine Vertragsbeendigung.

Ismaël möchte in Deutschland bleiben

Dessen ungeachtet hat Ismaël seinen nächsten Praktikantenplatz bereits sicher. Er soll bei Hannover 96 mehrere Monate lang in alle Abteilungen des Bundesliga-Klubs hineinschnuppern. Danach ist der redegewandte Franzose für alle Aufgaben offen. Nur an eine Rückkehr in sein Heimatland, für das er trotz jahrelang guter Leistungen kein Länderspiel absolvierte, denkt er nicht: "Meine Lebensgefährtin kommt aus Bremen. Deshalb möchte ich in Deutschland bleiben."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal