Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rosberg und Nakajima überraschen in Silverstone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samstags-Training in Silverstone  

Rosberg und Nakajima überraschen in Silverstone

20.06.2009, 11:59 Uhr

Schnellster Mann am Samstagmorgen: Nico Rosberg (Foto: imago)Schnellster Mann am Samstagmorgen: Nico Rosberg (Foto: imago) Auch wenn die angekündigte Piratenserie der acht in der FOTA vereinigten Teams wie das oft zitierter Damoklesschwert über dem Fahrerlager hängt, an diesem Wochenende wird auf der Strecke im britischen Silverstone auch noch kräftig Gas gegeben. Im dritten freien Training heute Vormittag war das Williams-Duo Nico Rosberg und Kazuki Nakajima in dieser Disziplin am erfolgreichsten.

In der Generalprobe für das Qualifying setzte Rosberg am Ende in 1:18,899 Minuten die Bestzeit. Sebastian Vettel wurde im Red Bull Vierter.

Live-Ticker Das dritte freie Training zum Nachlesen

Video Preview: Eine Runde in Silverstone
Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Grand Prix in Silverstone

Gewinnspiel Mit t-online.de zum GP von Deutschland

Nur wenig Fahrbetrieb zu Beginn


Zu Beginn des dritten Trainings trafen die 20 Piloten auf eine noch etwas feuchte Strecke, sodass zu Beginn der Einheit nur ein zögerlicher Fahrbetrieb herrschte. Trotz Temperaturen von unter 15 Grad und bedecktem Himmel trocknete die Strecke jedoch recht schnell ab.

Online-Game Formula Fast 3D

Williams-Duo gibt das Tempo vor

Am Ende der 60 Trainingsminuten hatte Nico Rosberg im Williams die Nase vorn, der eine Bestzeit von 1:18.899 Minuten erzielte. Teamkollege Kazuki Nakajima untermauerte das starke Ergebnis für den britischen Rennstall und belegte mit 0,203 Sekunden Abstand den zweiten Rang. Dahinter kam Jarno Trulli im Toyota, dem 0,226 Sekunden auf den Bestwert fehlten. Teamkollege Timo Glock beendete das letzte Kräftemessen mit 0,969 Sekunden Rückstand auf Position sieben. Sebastian Vettel kam mit 0,472 Sekunden Abstand auf Position vier, vor den beiden Ferrari-Piloten Felipe Massa (+0,697) und Kimi Räikkönen (+0,956).

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Heidfeld und Kubica weit abgeschlagen

Die Brawn-Piloten mussten sich mit den Plätzen zehn und zwölf zufrieden geben. Rubens Barrichello verzeichnete 1,129 Sekunden Rückstand, Jenson Button 1,258. Dazwischen schob sich Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes (+1,149). Adrian Sutil fuhr in seinem Force India mit 1,649 Sekunden Rückstand auf Position 15. Nick Heidfeld war auf dem 18. Platz zu finden, hatte 1,797 Sekunden Rückstand. Das Schlusslicht bildete BMW Sauber F1 Team Teamkollege Robert Kubica, der 2,140 Sekunden Rückstand hatte.

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

3. freies Training Nico Rosberg dreht schnellste Runde
2. freies Training Red-Bull-Duo nicht zu schlagen
1. freies Training Sebastian Vettel hat alles im Griff

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal