Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Silverstone: Vettel fährt perfektes Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Silverstone  

Erster Sieg im Trockenen: Vettel fährt perfektes Rennen

21.06.2009, 15:46 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Der Sieger von Silverstone: Sebastian Vettel (Foto: dpa)Der Sieger von Silverstone: Sebastian Vettel (Foto: dpa) Es war eine wahre Rennfahr-Demonstration. Sebastian Vettel fährt auf der traditionsreichen Strecke im britischen Silverstone einen perfekten Grand Prix und holt so seinen zweiten Saisonsieg. Der Teamkollege des Heppenheimers, Mark Webber, macht mit seinem zweiten Platz den Red-Bull-Erfolg perfekt. Dritter Mann auf dem Podium wird Rubens Barrichello.

Der Sieg in Silverstone war der dritte in Vettels Karriere - der erste auf trockenem Terrain. Seine ersten beiden Siege fuhr der Deutsche jeweils unter starkem Regen nach Hause. "Ein Traum wird wahr", sagte Vettel noch per Boxenfunk.

Ergebnis Rennen Verdienter Doppelsieg für Red Bull Racing

Live-Ticker Das Rennen in Silverstone zum Nachlesen
Gewinnspiel Mit t-online.de zum GP von Deutschland

Mit jeder Menge Sprit im Tank zur Pole Position

In Silverstone ruhten alle Augen auf Sebastian Vettel - zumindest die der deutschen Fans, denn der Red-Bull-Pilot startete von der Pole Position aus in den achten Saisonlauf. Nach Bekanntgabe der Benzinmengen war klar, dass diese Startposition nicht das Ergebnis einer taktischen Maßnahme war. Vettel war der schwerste der Top-10-Fahrer, was die im Qualifying gefahrene Zeit noch einmal deutlich aufwertete.

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Grand Prix in Silverstone

Perfekter Start dank KERS von Kimi Räikkönen

Auch beim Start bereitete die große Spritmenge keinerlei Probleme. Vettel behauptete seine Spitzenposition gegenüber Rubens Barrichello, setzte sich schnell vom Brasilianer ab. Den besten Start legte allerdings Kimi Räikkönen auf den britischen Asphalt. Der mit KERS befeuerte Finne katapultierte sich im Ferrari von Rang elf bis auf Platz fünf nach vorn. Der WM-Führende Jenson Button hingegen wurde kurz bis auf Platz neun durchgereicht.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Red-Bull-Duo übernimmt das Ruder

Pro Runde nahm Vettel an der Spitze dem auf Rang zwei liegenden Barrichello rund eine Sekunde ab. Beim ersten Boxenstopp lag der Brasilianer 18 Sekunden hinter dem Deutschen, der seinerseits noch länger auf der Strecke bleiben konnte. Durch den Stopp des Brawn-Piloten schob sich Vettels Teamkollege Mark Webber auf den zweiten Platz vor - Doppelführung für Red Bull, das Team, welches schon im Training überzeugen konnte.

Online-Game Formula Fast 3D

Crash zwischen Bourdais und Kovalainen

Viele kleine Überholmanöver bestimmten das Bild, Positionskämpfe. Gerade, als die Stimmung in Richtung Langeweile abzudriften drohte, holte Sébastien Bourdais die Fans aus ihrer Trance. Der Franzose in Diensten der Scuderia Toro Rosso krachte mit Vollgas in das linke Hinterrad des Silberpfeils von Heikki Kovalainen. Bourdais' Frontflügel verteilte sich auf der Strecke, Kovalainen musste mit Reifenschaden in die Box, wo er eine Runde später wie Bourdais seinen Boliden abstellte.

Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Barrichello unter Druck, Button in Problemen

Während Vettel und Webber schier unaufhaltsam in Richtung Red-Bull-Doppelsieg von dannen zogen, bekam Barrichello mächtig Druck im Kampf um Platz drei. Nico Rosberg kam dem Brawn-Piloten mit riesigen Schritten näher, lag vor seinem zweiten Stopp nur 0,9 Sekunden hinter Barrichello. Unterdessen beschwerte sich Button per Boxenfunk bei seinem Team über den Zustand seines Boliden.

Trotzreaktion des WM-Führenden

Der Wagen würde aufsitzen, nicht einmal durch die erste Kurve käme Button ohne Probleme. Der Brawn setzte auf dem Asphalt auf - alles andere als förderlich für eine gute Performance. Doch zehn Umläufe vor Ende des Rennens ging es beim Briten noch einmal vorwärts. Ähnlich einer Trotzreaktion gab Button alles, beendete das Rennen schließlich auf Rang sechs.

Red-Bull-Teamchef unruhig am Kommandostand

Red-Bull-Teamchef Christian Horner saß derweil unruhig am Kommando-Stand. Seine Piloten erschienen nach wie vor auf den ersten beiden Plätzen des Klassements - und so sollte es auch bleiben. Vettel gewann den GP von Großbritannien, fuhr einen fantastischen Start-Ziel-Sieg ein, Webber rundete das mit seinem zweiten Platz ab. Dritter wurde Barrichello, der alle Attacken erfolgreich abwehren konnte.

Die Positionen der deutschen Piloten

Die vier anderen deutschen Piloten waren komplett über das Feld verteilt. Rosberg lag am Ende auf Position fünf, Timo Glock wurde Neunter. Nick Heidfeld musste sich unterdessen mit einem schwachen 15. Rang begnügen, für Adrian Sutil war nicht mehr als Platz 17 zu holen.

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Rennen Verdienter Doppelsieg für Red Bull Racing
Qualifying Sebastian Vettel rast zur Pole Position
3. freies Training Nico Rosberg dreht schnellste Runde
2. freies Training Red-Bull-Duo nicht zu schlagen
1. freies Training Sebastian Vettel hat alles im Griff

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal