Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Franck Ribéry provoziert seinen Abgang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Er will weg: Ribéry bricht wegen Blase das Training ab

03.07.2009, 11:01 Uhr | t-online.de

Franck Ribéry jongliert mit dem Ball - noch im Trikot des FC Bayern München. (Foto: ddp) Was soll der FC Bayern München bloß mit Franck Ribéry machen? Nichts hält den einstigen französischen Spaßmacher mehr an der Isar. Sein Abgang zu Real Madrid, den der Edeltrickser nach Kräften propagiert und provoziert, erscheint lediglich noch als eine Frage von Stunden. Höhepunkt des seit Wochen andauernden Transfergezerres war Ribérys vorzeitiger Abgang im Training. Grund: eine Blase am Fuß.

Neuer Spielpan Bayern muss gegen TSG ran
Der FC Bayern beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern

Die Zeiten des Spaßes sind vorbei

Wer die Szenerie auf dem Übungsplatz des Rekordmeisters beobachtete, nahm Ribéry die Verletzung lediglich als vorgetäuscht ab. Allzu lustlos wirkte einer der begabtesten Kicker, der die Bundesliga je bereicherte. Keine Spur mehr vom Zahnpasta-Clown, der noch in der vergangenen Winterpause den Mannschaftsbus der Bayern virtuos vor ein Verkehrsschild setzte.

Foto-Show Der Trainingsauftakt des FC Bayern
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs

Die Bayern wollen angeblich 86 Millionen Euro

Heute zählt Ribéry offenbar nur noch die Stunden herunter, ehe er das zum Bersten gefüllte Starensemble Real Madrids verstärken kann. Dort unterschrieb zuletzt erst sein Nationalmannschaftskollege und Kumpel Karim Benzema. Das Stürmertalent aus Lyon zu holen, kostete die Königlichen die vergleichsweise läppische Summe von 35 Millionen Euro. Die Schmerzgrenze des FC Bayern für Ribéry soll bei 86 Millionen Euro liegen. "Es ist entschieden, ich möchte weg", zitiert die französische Sportzeitung "L’Équipe" den Mittelfeldspieler. "Es wird Real oder nichts sein."

Van der Vaart? Schon längst wieder durch

Dieses Sommertheater erinnert frappierend an das vergangene Jahr, an Rafael van der Vaart und seine plötzliche Unlust, der unumschränkte Herrscher von Hamburg zu bleiben. Heute spielt der geniale Niederländer in der spanischern Hauptstadt längst keine Rolle mehr und gehört vielmehr zur niederländischen "Ausschussware" des "Weißen Balletts". Die neuen Helden heißen Kaká und Cristiano Ronaldo, oder auch Benzema. Zusammen hat dieses Trio beinahe 200 Millionen Euro gekostet.

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

In München glauben sie noch an ihre Regulierungskraft

Ribéry soll auch noch dazukommen, wenngleich sie in München nicht müde werden, das Gegenteil zu behaupten. "Das kriegen wir schon geregelt", zitierte die "Bild"-Zeitung den Jung-Sportdirektor Christian Nerlinger. Vielleicht bezieht sich die Aussage des Ex-Nationalspielers auch lediglich auf die Höhe der finanziellen Entschädigung, die die Bayern für ihren Besten zu Recht einfordern. Immerhin steht Ribéry noch bis zum 30. Juni 2011 beim Vize-Meister unter Vertrag, wieviel oder -wenig diese heutzutage auch noch wert sein mögen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal