Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Brink und Reckermann holen WM-Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beachvolleyball-WM in Stavanger  

Brink und Reckermann holen WM-Gold

12.02.2010, 22:33 Uhr | dpa

Das deutsche Gold-Duo im Beachvolleyball: Julius Brink (li.) und Jonas Reckermann. (Foto: dpa)Das deutsche Gold-Duo im Beachvolleyball: Julius Brink (li.) und Jonas Reckermann. (Foto: dpa) Deutschlands Beach-Volleyballer feiern ihren bisher größten WM-Triumph. Julius Brink und Jonas Reckermann setzten sich bei der Weltmeisterschaft im norwegischen Stavanger nach dem sensationellen Halbfinalerfolg gegen die entthronten Titelverteidiger und Olympiasieger Todd Rogers und Philip Dalhausser aus den USA die WM-Krone auf.

Mit dem 2:0 (21:16, 21:19)-Finalsieg gegen die Weltranglistenersten Alison Cerruti und Harley Marques aus Brasilien holten sie die erste Beach-Goldmedaille für den Deutschen Volleyball-Verband (DVV). "Das ist Wahnsinn. Jetzt wird gefeiert", jubelte Julius Brink, der am 6. Juli seinen 27. Geburtstag feiert, unmittelbar nach der dramatischen Partie.

Große Reinfeierparty

"Das ist der Hammer, wir müssen uns nur noch eine Kneipe suchen und feiern schön rein", sagte Brink. Glücklich und erschöpft lagen sich die beiden Beachboys im Sand in den Armen, standen dann auf und hielten eine deutsche Fahne in die Luft. Reckermann, der trotz einer lädierten rechten Schulter ein glänzendes Finale spielte, meinte: "Phantastisch, das ist der Lohn für die harte Arbeit im Winter und der schönste Tag in meinem Sportlerleben."

Platz vier immer noch besser als Platz fünf

David Klemperer und Eric Koreng blieb am Ende einer starken Turnierleistung nur der undankbare vierte Platz. Die Olympia-Fünften aus Hamburg und Kiel verloren das Spiel um Bronze gegen Rogers und Dalhausser mit 0:2 (11:21, 16:21). "Natürlich sind wir enttäuscht, aber sportlich gesehen ist unsere Leistung weitaus höher einzustufen als der fünfte Platz bei Olympia", sagte Klemperer. "Ich bin lieber unglücklicher Vierter als glücklicher Fünfter."

Reine Nervensache

Der Leverkusener Brink, der 2005 in Berlin mit Bronze die bisher einzige WM-Medaille für den DVV gewonnen hatte, und sein Kölner Partner Reckermann hatten im Endspiel des mit einer Million US-Dollar dotierten Turniers die stärkeren Nerven. Nach einem Ass von Reckermann zum 20:19 im zweiten Satz verwandelte Brink mit einem erfolgreichen Block den Matchball. Mit dem WM-Triumph sicherten sich Brink und Reckermann ein Preisgeld von 60.000 US-Dollar. Schon im Halbfinale hatte das deutsche Doppel für Furore gesorgt, als es Rogers und Dalhausser mit 2:1 (21:17, 16:21, 15:10) aus dem Turnier warf.

Zu guter Halbfinalgegner für Klemperer und Koreng

Für Klemperer und Koreng hatte es dagegen nicht zum Einzug ins Finale gereicht: "Wir haben uns nichts vorzuwerfen. Die beiden sind derzeit wohl das beste Duo auf der Tour", sagte Klemperer nach der 0:2 (18:21, 14:21)-Halbfinalniederlage gegen die an eins gesetzten Alison und Harley.

Amerikanisches Endspiel bei den Frauen

Den WM-Titel bei den Frauen sicherten sich die an eins gesetzten April Ross und Jennifer Kessey aus den USA mit einem 2:0 (30:28, 23:21)-Finalsieg gegen die Brasilianerinnen Juliana da Silva und Larissa Franka. Bronze ging an Talita Antunes und Maria Antonelli, die sich im brasilianischen Duell mit Ana Paula und Shelda Bede 2:0 (21:13, 21:16) durchsetzten. Von den vier in der K.-o.-Runde vertretenen deutschen Teams hatten nur Sara Goller und Laura Ludwig das Achtelfinale erreicht. Dort schieden die Europameisterinnen gegen Tyra Turner und Angie Akers aus den USA aus.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal