Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Pechsteins Blutwerte in 14 Fällen zu hoch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping  

Pechsteins Blutwerte in 14 Fällen zu hoch

12.02.2010, 22:53 Uhr | dpa

Hoffnung für Claudia Pechstein. (Foto: imago)Hoffnung für Claudia Pechstein. (Foto: imago) Der strittige Retikulozyten-Wert im Blut der gesperrten Eisschnellläuferin Claudia Pechstein lag nach Informationen der "Bild"-Zeitung in 14 Fällen über dem Grenzwert von 2,4 Prozent. Der Höchstwert soll demnach mit 3,75 Prozent im November 2007 erreicht worden sein. Der anerkannte Doping-Experte Fritz Sörgel sagte der "Bild": "Während der Retikulozyten-Wert über all die Jahre immer wieder abnorm erhöht ist, sind andere Werte, die für Doping sprechen, normal. Wenn ich behaupten würde, dass Frau Pechstein gedopt hat, wäre das grob fahrlässig."

Unterstützung aus Berlin

Auch Holger Kiesewetter vom Institut für Transfusions-Medizin der Charité Berlin sieht die Kontroll-Ergebnisse nicht zwingend als Doping-Indiz an. "Diese Wertekonstellation ist nicht ausreichend, um die Sperre zu rechtfertigen", sagte der Wissenschaftler. Die 37 Jahre alte Berlinerin ist nach eigenen Angaben rund 160 Mal getestet worden - ohne positives Ergebnis. Wegen des Verdachts auf Blutdoping ist die fünfmalige Olympiasiegerin für zwei Jahre gesperrt worden. Claudia Pechstein bestreitet die Doping-Vorwürfe und beteuert ihre Unschuld. Retikulozyten sind eine Vorstufe der roten Blutkörperchen, die im Knochenmark entstehen. Durch EPO-Doping können sie aber auch künstlich produziert werden.

Aktuell

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal