Sie sind hier: Home > Sport >

Toyota sagt Fuji-Rennen 2010 ab

...

Formel 1  

Toyota sagt Fuji-Rennen 2010 ab

07.07.2009, 12:16 Uhr | dpa

In Fuji wird 2010 kein Formel-1-Rennen stattfinden. (Foto: dpa)In Fuji wird 2010 kein Formel-1-Rennen stattfinden. (Foto: dpa) Der weltgrößte Autobauer Toyota hat das Formel-1- Rennen auf seiner Hausstrecke im japanischen Fuji für 2010 abgesagt. Das Unternehmen werde wegen der weltweiten Absatzkrise die Rolle des Veranstalters für den Großen Preis von Japan im kommenden Jahr aufgeben, teilte die zu Toyota gehörende Fuji International Speedway Co. mit.

Der Konzern erwartet hohe Verluste und will auf diese Weise Kosten einsparen.

Großer Preis von Großbritannien Vettel triumphiert in Silverstone
Gewinnspiel Mit t-online.de zum GP von Deutschland
Aktuelle News Nachrichten rund um die Formel 1

Keine Formel-1-Rennen mehr in Japan?

Der heimische Konkurrent Honda hatte sich bereits im vergangenen Dezember komplett aus der Motorsport-Königsklasse zurückgezogen. Dennoch findet das Japan-Rennen in diesem Jahr auf der Honda-Strecke in Suzuka statt. Ob Suzuka oder ein anderer japanischer Kurs 2010 als Ersatz für Fuji einspringen wird oder Japan komplett aus dem Formel- 1-Kalender verschwindet, ist nach Angaben eines Sprechers noch offen.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Vorboten eines Toyota-Ausstiegs?

Nach dem Abschied von Honda gab es immer wieder auch Spekulationen um einen Formel-1-Ausstieg des Toyota-Teams, bei dem Timo Glock fährt. Die Absage des Fuji-Rennens dürfte diesen Gerüchten neue Nahrung geben. "Wir haben entschieden, dass es äußerst schwierig wäre, den japanischen Formel-1-Grand-Prix weiter auszurichten", heißt es in der von Fuji International Speedway verbreiteten Erklärung.

Online-Game Formula Fast 3D

"Herzzerreißende Entscheidung"

Die in Shizukoka gelegene Rennstrecke Fuji International Speedway und Hondas Strecke Suzuka in der Provinz Mie hatten sich darauf verständigt, den Großen Preis von Japan abwechselnd auszurichten. Der Fuji International Speedway veranstaltete die Rennen 2007 und 2008. "Die Ausrichtung des Formel-1-Grand-Prix aufzugeben, war eine herzzerreißende Entscheidung", sagte Hiroaki Karo, der Chef der Betreibergesellschaft.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018