Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Metzelder bringt sich bei Hertha BSC ins Gespräch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC  

Metzelder bringt sich bei Hertha ins Gespräch

08.07.2009, 15:26 Uhr | t-online.de, sid

Gibt es bald ein Wiedersehen mit Christoph Metzelder in der Bundesliga? (Foto: imago)Gibt es bald ein Wiedersehen mit Christoph Metzelder in der Bundesliga? (Foto: imago) Real-Verteidiger Christoph Metzelder könnte schon in der kommenden Saison wieder nach Deutschland zurückkehren. Das sagte er dem Anlegermagazin "Börse online". "Als deutscher Nationalspieler ist Deutschland immer ein Thema. Insgesamt ist die Bundesliga sehr attraktiv. Es gibt viele gute Vereine." Vor allem Berlin scheint für ihn attraktiv zu sein. "Ich glaube, am Ende gehe ich vielleicht zu Hertha."

Ein Wechsel zu Schalke sei für den Ex-Dortmunder nur "sehr, sehr schwer" vorstellbar. Schließlich sind die beiden Vereine für ihre Rivalität bekannt.

Transfermarkt Der HSV ist an Vagner Love dran
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs

Auch Real bleibt eine Option

Doch auch ein Verbleib in Madrid ist möglich. "Mit Topstars wie Cristiano Ronaldo oder Kaka zu spielen, ist schon toll. Außerdem erhöht es am Ende natürlich die Wahrscheinlichkeit, Titel zu gewinnen", sagte der 28-Jährige. Man könne sogar davon ausgehen, "dass sich da noch etwas tut". Allerdings sieht Metzelder die horrenden Ablösesummen für seine künftigen Kollegen durchaus kritisch: "Angesichts der hohen Transfersummen habe ich die Sorge, dass Fußballfans den Sport nicht mehr begreifen und auch nicht mehr begreifen wollen."

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
Der HSV beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern

Eine erfolgreiche Karriere

Metzelder wechselte im Jahr 2000 von Preußen Münster zu Borussia Dortmund und spielte dort bis 2007. In der Saison 2001/02 gewann er mit den Borussen die Meisterschaft. 2007 unterschrieb er einen Vertrag bei Real Madrid. Dort wurde er Spanischer Meister und Superpokalsieger. Im Nationaltrikot wurde er unter Teamchef Rudi Völler 2002 Vize-Weltmeister, unter Klinsmann 2006 WM-Dritter und unter Löws Führung Vize-Europameister 2008.

Foto-Show Die neuen Trikots der Bundesligisten
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal