Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Macht plötzlich Monaco das Rennen um Pizarro?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen  

Macht plötzlich Monaco das Rennen um Pizarro?

11.07.2009, 16:05 Uhr | t-online.de

Claudio Pizarro würde gerne weiter im Bremer Dress auflaufen. (Foto: imago)Claudio Pizarro würde gerne weiter im Bremer Dress auflaufen. (Foto: imago) 1992 besiegte Werder Bremen im Europapokalendspiel der Pokalsieger den AS Monaco mit 2:0. Schlagen die Monegassen nach 17 langen Jahren zurück? Das Fachblatt "France Football" berichtete, der Tabellen-Elfte der Ligue 1 des Vorjahres habe sein Interesse an Claudio Pizarro angemeldet. Der Peruaner gehört noch dem FC Chelsea London, soll und will aber in Bremen bleiben. Dort fühlt sich der Stürmer wohl, erzielte in der Vorsaison 17 Bundesligatore und holte den DFB-Pokal.

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

Pizarro sofort wieder in Bremen heimisch und erfolgreich

In London hatten sie für den ehemaligen Bayern-Angreifer schon im vergangenen Sommer keine Verwendung mehr, weshalb er nach sieben Jahren an die Weser zurückkehrte. Als sei er nie weg gewesen, entwickelte sich der mitunter phlegmatisch wirkende Südamerikaner aus dem Stand wieder zu der Konstanten im Angriff der Hanseaten. Insofern verspüren weder Cheftrainer Thomas Schaaf noch Sportdirektor Klaus Allofs Lust, Pizarro wieder gehen zu lassen.

Auch Dortmunds Frei ist ein Kandidat in Monaco

Sollte sich das Bremer Begehren gegen das aus Monaco durchsetzen, müsste im Fürstentum auf Plan B zurückgegriffen werden. Und den personalisiert immerhin Dortmunds Mittelstürmer Alexander Frei. Auch dies meldete "France Football". Der Schweizer genießt in Frankreich seit seinen Tagen bei Stade Rennes einen ausgezeichneten Ruf, war 2005 Torschützenkönig der Ligue 1. Beim BVB ginge Frei in sein viertes Jahr. Auch der Name Seydou Doumbia steht auf der monegassischen Kandidatenliste. Der Mann von der Elfenbeinküste schoss vergangene Saison 20 Tore für den Schweizer Vize-Meister Young Boys Bern und wurde Torschützenkönig der dortigen Super League.

Transferstillstand - wegen Monaco

Allofs sah seitens Chelseas auch die "Signale" für eine Dauer-Auslösung des Nationalspielers aus seinem Vertrag an der Themse. Nun allerdings gehört Pizarro zu jenen Akteuren, die dem darob inzwischen genervten Schaaf im österreichischen Trainingslager fehlen. Schuld soll, so meldete es die "Syker Kreiszeitung", ein Spielervermittler sein, der für Pizarro das kolportierte Angebot aus Monaco beibrachte.

Auch Borowskis Rückkehr ist eine Hängepartie

"Wenn sich die Umstände geändert haben", so zitierte spox.com Allofs, "müssen wir das akzeptieren." Selbst Pizarros Berater und Freund Carlos Delgado kennt sich nicht mehr aus: "Ich weiß nicht, was passieren wird." Da dies den Bremern derzeit auch in Sachen Rückholaktion Tim Borowskis aus München so geht, ist Schaafs Zustand des Genervtseins umso verständlicher.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal