Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke feiert Sieg - Dortmund in Torlaune

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Testspiele  

Schalke feiert Sieg - Dortmund in Torlaune

11.07.2009, 23:34 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Lewis Holtby (re.) feiert gegen Rapid Wien sein Debüt für den FC Schalke 04. (Foto: dpa)Lewis Holtby (re.) feiert gegen Rapid Wien sein Debüt für den FC Schalke 04. (Foto: dpa) Schalke 04 hat seine gute Form in der Vorbereitung für die kommende Bundesliga-Saison bestätigt. Dem Team von Trainer Felix Magath gelang im Testspiel gegen den österreichischen Erstligisten Rapid Wien ein 2:1 (1:1)-Sieg.

Vor 17.500 Zuschauern im ausverkauften Wiener Gerhard-Hanappi-Stadion gingen die Hausherren zwar durch Erwin Hoffer (26. Minute) in Führung, danach waren aber Ivan Rakitic (38.) mit einem Foulelfmeter und Kevin Kuranyi (51.) für Schalke erfolgreich.

Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
Der FC Schalke 04 beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern

Holtby und Moravek von Beginn an

Bei dem Spiel zum Anlass des 110-jährigen Vereinsjubiläums von Rapid Wien zeigte Schalke im Anschluss an sein Trainingslager in Herzlake eine überzeugende Leistung. Magath hatte die Zugänge Lewis Holtby und Jan Moravek in die Startaufstellung berufen. Beide passten sich gut ins Teamgefüge ein. Gerald Asamoah und Albert Streit wurden hingegen geschont.

Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen
Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken

Frei schnürt den Dreierpack

In Torlaune präsentierte sich Borussia Dortmund beim Landesligisten FV Donaueschingen. Der BVB besiegte den unterklassigen Gegner standesgemäß mit 10:0 (7:0). Erfolgreichster Torschütze war Alexander Frei mit drei Toren. Neben dem Schweizer trafen die beiden Neuzugänge Kevin Großkreutz und Dimitar Rangelow sowie Uwe Hünemeier, Jakub Blaszczykowski, Tinga, Bajram Sadrijaj und U21-Europameister Mats Hummels. Einziger Wermutstropfen beim klaren Sieg war die Verletzung von Bajram Sadrijaj. Nach einem Schlag auf den Knöchel war für den serbischen Stürmer nach einer Stunde Schluss.

Hertha kassiert erste Niederlage

Hertha BSC hat im ersten Testspiel im Rahmen seines Trainingslagers im österreichischen Stegersbach eine Niederlage kassiert. Die Berliner verloren gegen den SC Wiener-Neustadt mit 1:2 (1:1). Für Hertha traf Neuzugang Artur Wichniarek zum 1:1 (24. Minute). Vor 770 Zuschauern hatte Hertha-Coach Lucien Favre zur Halbzeit die zehn Feldspieler gewechselt. Nur Keeper Christopher Gäng spielte durch. Für die Berliner war es im dritten Testspiel die erste Niederlage.

Wolf feiert sein Comeback für den Club

Den vierten Sieg im vierten Testspiel feierte der 1. FC Nürnberg. Beim Drittlisten Rot-Weiß Erfurt setzte sich der Aufsteiger 5:1 (1:1) durch. Nach der Erfurter Führung durch den ehemaligen Nürnberger Chhunly Pagenburg trafen Daniel Gygax, der Ex-Erfurter Albert Bunjaku, Neuzugang Güngör Kaya (2) und Marek Mintal für die Franken. Andreas Wolf gab nach mehr als dreimonatiger Pause sein Comeback.

Stuttgart und Werder treffen das Tor nicht

Mit Nullnummern mussten sich die Fans von Werder Bremen und dem VfB Stuttgart zufrieden geben. Werder verpasste gegen Strum Graz ebenso einen Torerfolg, wie der VfB gegen Regionalliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach. Das Bremer Spiel wurde erst nach der Halbzeit besser, als Hugo Almeida und der eingewechselte Boubacar Sanogo im Sturm spielten. Die beste Gelegenheit vergab der ebenfalls eingewechselte Said Husejinovic in der 78. Minute. Stuttgart hatte gegen den Klub, der den VfB am 1. August in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals empfangen wird, mehr Mühe als erwartet. Vor 5600 Zuschauern hatte die SG sogar die größte Chance, als Abedin Krasniqi in der 63. Minute mit einem Foulelfmeter scheiterte.

Gentner und Co. in Torlaune

Meister VfL Wolfsburg verbuchte unterdessen den fünften Sieg im sechsten Testspiel. Beim Verbandsligisten Grün-Weiß Piesteritz gewann die Mannschaft von Trainer Armin Veh souverän mit 9:1 (5:0). Die Tore für die Niedersachsen erzielten Alexander Esswein (3), Christian Gentner (2), Rodrigo Alvim, Caiuby, Sascha Riether und Cristian Zaccardo. In der bisherigen Saison-Vorbereitung waren die Wölfe lediglich bei Esbjerg FB nicht zu einem Sieg gekommen. Gegen den dänischen Erstligisten spielte der Bundesligist 1:1.

Hyypiä debütiert bei Leverkusener Turniersieg

Bayer Leverkusen hat das internationale Vorbereitungsturnier in Wattenscheid gewonnen. Zum Abschluss siegte das Team von Trainer Jupp Heynckes 1:0 (1:0) gegen den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul und sicherte sich damit ungeschlagen den ersten Rang. Zuvor hatten die Leverkusener, für die vor 7000 Zuschauern Manuel Friedrich (37.) den Siegtreffer erzielte, 2:0 gegen den ägyptischen Spitzenklub Al Ahly Kairo gewonnen und 3:3 gegen Wydad Casablanca gespielt. Die Marokkaner unterlagen am Schlusstag Kairo mit 0:2 (0:1). Bei Bayer gab der finnische Abwehrspieler Sami Hyypiä, der vom FC Liverpool verpflichtet wurde, in der Schlussphase sein Debüt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal