Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Deutschland: Vettel verpasst den Sieg am Nürburgring

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen am Nürburgring  

Vettel verpasst den Sieg beim Heim-Grand-Prix

12.07.2009, 13:15 Uhr | Norman Gosch, t-online.de

Doppelerfolg am Nürburgring: Sebastian Vettel (li.) und Mark Webber (Foto: xpb.cc)Doppelerfolg am Nürburgring: Sebastian Vettel (li.) und Mark Webber (Foto: xpb.cc) Noch in Silverstone feierte Sebastian Vettel ganz oben auf dem Podium, während sein Teamkollege Mark Webber ihm vom zweiten Platz aus zujubelte. Beim Großen Preis von Deutschland war es heute genau anders herum. Webber fuhr auf dem Nürburgring den ersten Sieg seiner Karriere ein, während Vettel auf Rang zwei den Red-Bull-Doppelerfolg perfekt machte.

Williams-Pilot Nico Rosberg, von Rang 15 aus ins Rennen gegangen, belegte am Ende einen fantastischen vierten Platz.

Ergebnisse Das Rennen im Überblick
Zum Nachlesen Das Rennen am Nürburgring im Live-Ticker

Gemischte Gefühle bei den deutschen Piloten

Das Ergebnis des Rennens war vor allem für eines gut: für die Spannung in der Weltmeisterschaft. Während Webber und Vettel 10 bzw. 8 Punkte einstreichen konnten, holte der WM-Führende Jenson Button nur vier Zähler, Rubens Barrichello kam im zweiten Brawn nur auf drei Punkte. Vettel verkürzte damit seinen Rückstand auf Button auf 21 Punkte.

Hamilton erst ganz vorn, dann ganz hinten

Das Eifelrennen startete gleich mit einem wahren Feuerwerk. Lewis Hamilton, befeuert mit dem Kinetischen Energie-Rückgewinnungs-System (KERS), katapultierte sich bis fast an die Spitze, ließ die ohne KERS an den Start gegangene Konkurrenz alt aussehen. Doch irgendwo in dem Boliden-Gewühl schlitzte sich der Brite einen seiner Hinterreifen auf, der anschließende Boxenstopp beförderte ihn ans Ende des Feldes.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Kollision zwischen Webber und Barrichello

An der Spitze versuchte Polesetter Mark Webber, seine Position gegen den wesentlich leichteren Rubens Barrichello zu verteidigen. Doch beim Versuch, den Brasilianer hinter sich zu halten, kam es zu einer Kollision - und die wurde von der Rennleitung als absichtlich ausgelegt, der Australier mit einer Durchfahrtstrafe bedacht. Sebastian Vettel war am Start zwei Plätze zurückgefallen, kämpfte danach mit Felipe Massa um Rang fünf.

Online-Game Formula Fast 3D

Gemischte Gefühle bei den deutschen Piloten

Der Überraschungserfolg Adrian Sutils im Qualifying war nicht die befürchtete Eintagsfliege, denn der Force-India-Pilot büßte am Start nur einen einzigen Platz ein und lieferte eine starke Vorstellung ab. Gemischte Gefühle derweil bei den anderen deutschen Piloten. Während sich Nico Rosberg dank seines prall gefüllten Tanks Runde um Runde nach vorne arbeitete, hing Nick Heidfeld im Mittelfeld fest. Timo Glock startete aus der Boxengasse, hatte mit den Punkterängen nichts zu tun.

Barrichello top, Webber lauert

Die Frage, wer denn nun das Rennen macht, war - im Gegensatz zu vergangenen Rennen - nicht so leicht vorherzusehen. Barrichello drehte an der Spitze schnelle Runden, doch Webber lag trotz der abgesessenen Strafe weiter in aussichtsreicher Position. Durch die anstehenden Boxenstopps lag Sutil zwischenzeitlich sogar auf Rang zwei, ehe eine Kollision mit Kimi Räikkönen dem Traum von WM-Punkten ein jähes Ende bereitete.

Räikkönen wird zu Sutils schwarzem Peter

Sutil kam aus der Boxengasse, Räikkönen wollte den Deutschen ausgangs der Start- und Zielgeraden überholen. Sutil krachte mit dem Frontflügel in den Seitenkasten des Finnen. Während die Nase Sutils in ihre Einzelteile zerbrach, fuhr Räikkönen unbeirrt weiter. Der Ferrari-Pilot avanciert für Sutil zum schwarzen Peter. In der vergangenen Saison lag Sutil in Monaco auf Punktekurs, ehe er von Räikkönen abgeschossen wurde. Auch dieser Vorfall wurde von den Rennkommissaren untersucht, eine Entscheidung wurde aber auf nach dem Rennen vertagt.

Brawn-Crew schmeißt Barrichello-Sieg weg

Zur Hälfte des Rennens ging Barrichello zum zweiten Stopp an die Box, ließ seinen Wagen randvoll betanken - so sah es zumindest aufgrund der langen Startzeit aus. Doch ein Problem mit der Tankanlage machte dem Brasilianer einen Strich durch die Rechnung. Der erste Tankversuch schlug fehl, die Betankung durch die Ersatzanlage brachte nicht die gewünschte Menge an Sprit. Webber übernahm damit wieder die Spitze, hatte den ersten Sieg seiner Karriere wieder vor Augen.

Reifenprobleme bei Button und Barrichello

Vettel lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang zwei, der erneute Doppelerfolg war zum Greifen nah. Bei den beiden Brawn-Piloten lief es hingegen nicht gut. Die aufziehenden Wolken sorgten für einen leichten Abfall der Temperaturen, die Reifen bei Button und Barrichello funktionierten nicht mehr richtig. Button versuchte, seine Gummis auf der Geraden durch gefahrene Schlangenlinien aufzuheizen, so recht mochte ihm das aber nicht gelingen.

Heidfeld hinter Glock, Sutil nur 15.

Den Sieg mussten beide abschreiben, Webber und Vettel waren nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Massa und Rosberg hatten sich auf den Plätzen drei und vier festgebissen, und so mussten sich Button und Barrichello mit den Rängen fünf und sechs zufrieden geben. Fernando Alonso und Heikki Kovalainen machten die Top acht komplett. Für Nick Heidfeld endete das Rennen auf Position zehn, der Mönchengladbacher fiel sogar noch hinter Glock zurück. Der Wersauer hatte bis zum Schluss die Chance auf einen WM-Punkt, kam aber nicht mehr an Kovalainen vorbei. Sutil beendete den Grand Prix enttäuscht auf Rang 15.

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnisse Das Rennen im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying in der Übersicht
Ergebnisse Das 3. freie Training in der Übersicht
Ergebnisse Das 2. freie Training in der Übersicht
Ergebnisse Das 1. freie Training in der Übersicht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal