Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Deutschland: Wer ist Trumpf im Formel-1-Spitzenquartett?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Das Rennen am Nürburgring  

Wer ist Trumpf im Formel-1-Spitzenquartett?

13.07.2009, 09:12 Uhr | t-online.de

Vom Nürburgring berichtet Elmar Brümmer

Brawn GP gegen Red Bull: Welcher Fahrer hat am Ende die Nase vorn? (Foto: imago)Brawn GP gegen Red Bull: Welcher Fahrer hat am Ende die Nase vorn? (Foto: imago) Zweiter doppelter Erfolg für Red-Bull in Folge, diesmal allerdings in umgekehrter Reihenfolge: Mark Webber vor Sebastian Vettel. Nicht das ganz optimale Ergebnis, dass sich die 100.000 Zuschauer auf dem Nürburgring gewünscht haben, aber angesichts der Plätze fünf und sechs für die Brawn-Bären Jenson Button und Rubens Barrichello beim Großen Preis von Deutschland auch ein Resultat, dass die Formel-1-Weltmeisterschaft in den letzten acht Rennen zu einem Vierkampf werden lassen könnte. Wir spielen Piloten-Quartett um den Titel: Wer ist Trumpf?

Das Rennen Vettel verpasst den Sieg beim Heim-Grand-Prix
Ergebnisse Das Rennen im Überblick
Zum Nachlesen Das Rennen am Nürburgring im Live-Ticker

Das Super-Ass: Jenson Button
29 Jahre
10. Formel-1-Jahr
162 Starts, 7 Siege
300 Punkte
Aktuelle WM-Position: Platz eins (68 Punkte)

Button bleibt auch in der Eifel cool

Fünfte Plätze, damit könnte der Brite der Sonnyboy bleiben, der den Saisonstart dominiert hat. Die technische Überlegenheit des BGP 001 neigt sich zwar dem Ende zu, aber das Punktepolster ist immer noch üppig – mindestens drei Rennen, bis Button den Platz an der Sonne erstmals in diesem Jahr hergeben müsste. Aber in zwei Wochen in Ungarn kommen die versprochenen Updates am Auto, außerdem ist es da wieder warm genug, damit die Reifen auf die richtige Temperatur kommen. Button blieb auch in der wetterlaunischen Eifel cool. Die Disziplin eines angehenden Champions ist seine größte Stärke, gleichzeitig könnte die geringe Risikobereitschaft seine (einzige) Schwäche werden.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Das Junior-Ass: Sebastian Vettel
22 Jahre
3. Formel-1-Jahr
35 Starts, 3 Siege
88 Punkte
Aktueller WM-Stand: Platz zwei (47 Punkte)

Vettel spürt die Verwundbarkeit der Brawn-Boliden

Der zweite fühlt sich als erster Verlierer, Sebastian Vettel war der Ärger auf dem Nürburgring anzusehen. Obwohl er sich nach seinem völlig verpatzten Start von Rang neun wieder aufs Podium zurückkämpfen konnte, haderte er noch mit seinem Qualifikationsergebnis. Das war "nur" Rang vier gewesen, weil er zu spät auf die Piste geschickt worden war, und statt zwei schneller Runden nur eine drehen konnte. Vettel spürt: Jetzt sind die Brawn-Rennwagen verwundbar, der Mix aus überlegener Technik und eigenem Talent sorgt für die nötige Angriffslust. Und überspielte taktische Fehler, die angesichts der Unerfahrenheit von Team und Fahrer immer noch drin sind. Hinter dem gequälten Lächeln auf dem Siegerpodest versteckt sich bei ihm nichts anderes als der Wille, die Zähne zu zeigen.

Online-Game Formula Fast 3D

Das Ausdauer-Ass: Mark Webber
32 Jahre
8. Formel-1-Jahr
129 Starts, ein Sieg
145,5 Punkte
Aktueller WM-Stand: Platz drei (45,5 Punkte)

Webber: "Habe ein Auto, mit dem ich gewinnen kann"

Der Mann, der die vielleicht größte Gefahr für Sebastian Vettels Ambitionen darstellt, zumindest die direkteste, hat sechseinhalb Jahre bis zum ersten Sieg gebraucht, den er in der Eifel aber trotz Boxendurchfahrtsstrafe souverän abhakte. Die größte Leistung aber hat er zwischen Ende Dezember und Ende März vollbracht, als er nach einem Fahrradunfall Schulter und Bein gebrochen hatte. Statt des prognostizierten Karriere-Ende humpelte er ins Auto, das Team hatte Geduld. Webber nicht: "Sebastian zeigte bei den Testfahrten, zu was das Auto in der Lage ist. Ich habe gelitten, doch das hielt auch meine Motivation aufrecht. Zum ersten Mal habe ich ein Auto, mit dem ich gewinnen kann." Webbers Vorteil sind die positive Denke und Lenke, die große Gefahr für Red Bull ist, dass sich die beiden gleichberechtigten Piloten nur kleine Schritte Richtung Button machen und sich gegenseitig die Punkte wegnehmen.

Das Möchtegern-Ass: Rubens Barrichello
37 Jahre
17. Formel-1-Jahr
276 Starts, 9 Siege
574 Punkte
Aktueller WM-Stand: Platz vier (44 Punkte)

Barrichello und das Problem mit dem eigenen Ego

Der Brasilianer, der von Mark Webber ziemlich unsanft am Start gerempelt wurde, rüpelte nach der Zieldurchfahrt zurück – gegen das eigene Team: "Das Rennen heute hat prima gezeigt, wie man ein Rennen verlieren kann..." Die Drei-Stopp-Strategie samt eines defekten Tankstutzen zerstörten dem ehemaligen Schumacher-Adjudanten die Illusion vom Sieg, zumindest aber den realistischen vierten Platz. Er wäre am liebsten "gleich nach Hause geflogen", so sauer war der Veteran: "Wenn wir so weitermachen, verspielen wir den Titel. Ich will das blah, blah, blah des Teams gar nicht hören." Das eigene Ego ist das größte Problem des geborenen Nummer-zwei-Piloten, das alle Erfahrung und technisches Einfühlungsvermögen immer wieder entwerten. In der Eifel war er einfach mal wieder nicht schnell genug...

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnisse Das Rennen im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying in der Übersicht
Ergebnisse Das 3. freie Training in der Übersicht
Ergebnisse Das 2. freie Training in der Übersicht
Ergebnisse Das 1. freie Training in der Übersicht


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal