Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Laktat-Test wieder mal zu hart für Caio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Frankfurt  

Laktat-Test wieder mal zu hart für Caio

13.07.2009, 17:27 Uhr | t-online.de, sid

Caio hatte wieder einmal Mühe beim Laktat-Test der Frankfurter Eintracht. (Foto: imago)Caio hatte wieder einmal Mühe beim Laktat-Test der Frankfurter Eintracht. (Foto: imago) Caio hat den Ausdauer-Test bei Eintracht Frankfurt erneut nicht bestanden. Der Brasilianer musste, wie einige andere Spieler auch, den Lauf vorzeitig abbrechen. Michael Skibbe lobte den teuersten Einkauf der Vereinsgeschichte trotzdem. "Das hat er ordentlich gemacht, ich bin zufrieden. Der Laktat-Wert ist ja nur ein Anhaltspunkt", sagte der neue Trainer.

Verhängnisvoller Paragraph Wechselt Ribéry fast zum Nulltarif?
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Verschärfte Version

Dass Caio erneut nicht durchkam, lag diesmal wohl auch mit daran, dass Skibbe nicht den üblichen Ausdauertest praktizieren ließ, sondern eine Abwandlung, die auch bei der Nationalmannschaft angewendet wird. So musste jeder Spieler je 500, 600, 700, 800 und schließlich 900 Meter laufen, jeweils in drei Minuten. In der letzten Stufe musste der Brasilianer dann die Segel streichen, wie viele seiner Mannschaftskameraden auch.

Neue Rolle für Caio

Aber Skibbe will den offensiven Mittelfeldspieler ohnehin nicht zum Dauerläufer machen. Vielmehr soll Caio von zwei defensiven Mittelfeldspielern unterstützt werden und so reichlich Spielraum nach vorne haben. "Caio hat eine andere Gabe: Er explodiert, wenn er den Ball am Fuß hat. Da wird er schneller. Das sieht man seiner eher massigen Statur gar nicht an", sagte Skibbe der "Bild"-Zeitung und fügte mit Blick auf die schlechten Laktat-Werte anderer Profis hinzu: "Ex-Nationalspieler Paul Freier hatte bei mir in Leverkusen nie einen tollen Wert, aber trotzdem gute Kondition."

Skibbe will Leverkusens Schwegler

Gute Kondition würde auf jeden Fall Leverkusens Mittelfeldspieler Pirmin Schwegler mitbringen. Der Schweizer gilt als Skibbes Wunschkandidat für die vakante Position im defensiven Mittelfeld. Doch die eine Million Euro Ablöse, die Leverkusen für den 22-Jährigen verlangt, ist Vorstandsboss Bruchhagen noch zu hoch. Auch der Argentinier Mario Bolatti vom FC Porto ist weiterhin zu teuer.

Rechtsstreit Klinsmann verliert gegen "taz"
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen
Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken

Weniger Geld steht zur Verfügung

Der Eintracht steht ohnehin weniger Geld für Neuzugänge zur Verfügung als geplant. "Ein Teil des Geldes ist abgeflossen durch eine höhere Dividende, die die Hauptversammlung beschlossen hat. Das sind 740.000 Euro zusätzlich, die zum größten Teil an den Mutterverein gegangen sind", sagte Bruchhagen dem "kicker". Zudem verzeichnen die Hessen einen massiven Rückgang aus TV- und Logen-Einnahmen: "Unter dem Strich steht momentan aus Logen-Vermarktung und TV-Vertrag eine Mindereinnahme von etwa fünf Millionen Euro."

Wechselwilliger Lucio Hoeneß erteilt Brasilianer Freigabe
Anatoliy Tymoshchuk Superstar mit Extravaganzen und klaren Zielen

Neue Marketing-Strategien

Um die Verluste aufzufangen, kann sich Bruchhagen vorstellen, im direkten Anschluss an die Heimspiele der Eintracht das neue Bundesliga-Abendspiel am Samstag um 18.30 Uhr live im Stadion zu übertragen. So könnten Fans und Logen-Gäste zu einer längeren Verweildauer in der WM-Arena bewegt werden. "In den Logen will man das Abendspiel im Fernsehen sehen, da müssen die Öffnungszeiten verlängert werden. Haben wir überhaupt das Recht, um den Fans das Abendspiel auf den Leinwänden in den Stadien zu bieten? Da gibt es viele offene und spannende Fragen", sagte Bruchhagen.

Trainingslager ohne Chris

Am Dienstag reist die Eintracht ins Trainingslager nach Kärnten. Nicht mit dabei sein wird der Brasilianer Chris. Der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler leidet unter Rückenbeschwerden und wird stattdessen ein spezielles Reha-Programm in Frankfurt durchführen.

Der FC Bayern beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal