Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Podolski und Lehmann fordern Verstärkung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln  

Lukas Podolski ruft nach Verstärkungen

14.07.2009, 22:32 Uhr | dpa

Lukas Podolski hätte gerne noch ein paar neue Mitspieler beim 1. FC Köln. (Foto: imago)Lukas Podolski hätte gerne noch ein paar neue Mitspieler beim 1. FC Köln. (Foto: imago) Lukas Podolski hat von den Verantwortlichen des 1. FC Köln weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt gefordert. "Wir brauchen Verstärkungen. Die Saison wird schwer genug", sagte der vom FC Bayern München ins Rheinland zurückgekehrte Stürmer dem "Express". Schließlich habe der Verein mit dem neuen Trainer Zvonimir Soldo das Ziel ausgegeben, "nach vorne zu kommen".

"Dafür braucht man gute Spieler", erklärte Podolski. In der Aufstiegs-Spielzeit 2008/2009 hatte der FC den zwölften Platz belegt.

Testspiel Poldi trifft, Köln verliert

Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs

Auch Lehmann fordert Verstärkungen

Podolski ist aber nicht der einzige Spieler, der seine Vereinsführung in die Pflicht nimmt. Torwart Jens Lehmann hat neben einem Nachfolger für Mario Gomez weitere Neuzugänge für den VfB Stuttgart gefordert. "Wir brauchen noch Verstärkungen. Nur mit einem Ersatz für Mario schafft man es nicht. Da braucht man schon etwas mehr", sagte der 39-Jährige bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Bundesligisten. Lehmann war per Video aus dem VfB-Trainingslager im österreichischen Leogang zugeschaltet worden und nutzte die Gelegenheit zu einem flammenden Appell. "Nehmen Sie den Vorstand und den Aufsichtsrat in die Pflicht, weitere Investitionen in die Mannschaft zu tätigen", rief der frühere Nationalkeeper in das voll besetzte Carl Benz Center.

Transfermarkt Bondscoach van Marwijk rät Huntelaar zum Wechsel nach Stuttgart

Heldt: "Lehmann soll die Bälle halten, wir machen dann unseren Job"

Manager Horst Heldt reagierte amüsiert. "Jens ist sehr zielstrebig. Das brauchen wir", meinte der Sportchef. "Aber er soll die Bälle halten, wir machen dann unseren Job", fügte der 39-Jährige hinzu. Nach dem Verkauf von Torjäger Gomez für mehr als 30 Millionen Euro an den FC Bayern München sucht der VfB seit Wochen nach einem neuen Top-Stürmer. Derzeit verhandeln die Schwaben mit Real Madrid über einen Transfer des Niederländers Klaas-Jan Huntelaar. "Ich bitte um Geduld, wir werden das hinkriegen", versprach Heldt.

Dabeisein beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern
Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal