Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Holt VfB Stuttgart Vagner Love statt Huntelaar?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt  

Holt Stuttgart Love statt Huntelaar?

20.07.2009, 09:14 Uhr | sid, dpa

Bald in Stuttgart? Vagner Love. (Foto: imago)Bald in Stuttgart? Vagner Love. (Foto: imago) Die Spannung steigt weiter beim VfB Stuttgart: Eigentlich hatte Klaas-Jan Huntelaar schon die Entscheidung über einen Wechsel von Real Madrid zu den Schwaben angekündigt, stattdessen wird jetzt weiter verhandelt. Zum genauen Stand der Gespräche wollte der VfB keine Angaben machen. Es seien noch Dinge zu klären, hieß es lediglich.


Manager Horst Heldt scheint trotz des langen Hin und Hers an den Wechsel zu glauben. "Wir sind sehr optimistisch", sagte Heldt der Stuttgarter Zeitung. Doch um für ein "Nein" des Niederländers gerüstet zu sein bemüht er sich um namhafte Alternativen. "Wir sind in Gesprächen mit mehreren Kandidaten", sagte Heldt im "kicker". Ganz vorne: Vagner Love von ZSKA Moskau.

Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga
Der FC Bayern beim T-Home-Cup Jetzt Tickets sichern

Macht Huntelaar den Weg frei?

Der Brasilianer liebäugelt offenkundig mit seinem Abgang aus Russland. "Ich weiß, dass es ein Angebot gibt, und dieses würde ich gerne annehmen", sagte Love. Zwar schweigt der Torschützenkönig von 2008 zum VfB, doch intern soll der 25-Jährige sich bereits für den Bundesligisten ausgesprochen haben. Stuttgart soll bereit sein, 15 Millionen Euro für Love zu zahlen und deckt damit in etwa die Forderung von ZSKA. Für Huntelaar müsste Stuttgart rund 20 Millionen Euro zahlen.

Die Wölfe machen Jagd auf Nilmar

Ein anderer Brasilianer erregt die Gemüter in Wolfsburg. Honorato da Silva Nilmar, kurz: Nilmar. Der Meister will den Stürmer von Internacional Porto Alegre an die Seite von Edin Dzeko und Grafite stellen. 13,5 Millionen Euro ist ihm der Transfer wert. Einziger Haken: Nilmar tendiert zu einem Wechsel nach Spanien. Dort buhlt der FC Villareal, allerdings noch ohne Erfolg. Wolfsburg darf weiter hoffen.

Bremen tritt auf der Stelle

Auch Werder Bremen plagen (noch) erfolglose Wechselbemühungen. In Sachen Tim Borowski von Bayern München tritt der Klub auf der Stelle. "Wenn Bremen sich um ihn bemüht, wird es schon eine Lösung geben", heißt es vielsagend aus München. Der nächste Problemfall heißt Claudio Pizarro. Den Stürmer hat Bremen-Manager Klaus Allofs noch nicht abgeschrieben, die Verhandlungen laufen trotz Pizarros Eskapaden mit dem Finanzamt.

Schindzielorz zu Schalke?

Ernüchterung herrscht nach dem schwachen Abschneiden beim T-Home Cup auf Schalke. "Bei aller Freude über das große Talent des einen oder anderen - das reicht eben noch nicht, um Bundesliga-Spitze zu sein", sagte Trainer Felix Magath im "kicker". Den Knappen fehlen erfahrene Spieler. Das bringt Sebastian Schindzielorz (30) auf den Plan. Der Wolfsburger könnte Schalkes Altersschnitt nach oben korrigieren und mit seiner Routine das defensive Mittelfeld stabilisieren. Schindzielorz (Vertrag bis 2010) hat bei den Wölfen wenig Perspektive und dürfte sogar ins kleine S04-Budget passen.

Köln sucht in Rumänien

Der 1. FC Köln sucht weiter nach Verstärkungen für die Offensivabteilung. Cristian Tanase soll den Mangel an Kreativität beim FC beheben. Der 22-jährige Rumäne von Arges Pitesti ist für vier Millionen Euro zu haben. Köln schaut sich aber auch in der Bundesliga um. Hier ist José Ernesto Sosa vom FC Bayern München als Ausleihspieler immer noch auf der Wunschliste.

Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal