Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Luca Toni kämpft um den Anschluss

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - FC Bayern  

Toni kämpft um den Anschluss

22.07.2009, 19:29 Uhr | t-online.de

Aus Donaueschingen berichtet Thomas Tamberg


Zurzeit nicht erste Wahl in München: Toni. (Foto: imago)Zurzeit nicht erste Wahl in München: Toni. (Foto: imago) Der Angriff des FC Bayern ist der wohl bestbesetzte Mannschaftsteil des deutschen Rekordmeisters. Miroslav Klose, Luca Toni, Mario Gomez und Ivica Olic streiten um zwei Positionen in der Offensive. Dahinter lauert mit dem hoffnungsvollen Youngster Thomas Müller sogar noch Stürmer Nummer fünf. Doch wer wird zu Saisonbeginn von Beginn an dabei sein? Zwei aus fünf lautet die Formel für Trainer Louis van Gaal.

Beim Trainingslager der Bayern in Donaueschingen hat sich t-online.de die Angreifer bei den Übungseinheiten ganz genau angeschaut und gibt einen Ausblick über den Status quo des stürmischen Quintetts.

Nerlinger im t-online.de Interview "Keine Neuzugänge mehr"
Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga


Angriffslustiger Olic

Dabei sticht vor allem Olic ins Auge. Der 29-jährige Kroate geht in jede Trainingseinheit, als ob es das WM-Finale wäre. Eine Larifari-Einstellung ist dem ehemaligen HSV-Angreifer fremd. Das dürfte Disziplin-Fanatiker van Gaal gefallen. Zuletzt gelangen Olic beim 10:0-Testspielerfolg gegen die Stuttgarter Kickers drei Treffer. So etwas macht natürlich selbstbewusst. Auch wenn Olic selbst („Tore in Testspielen sind wie Tore im Training“) seinen Hattrick zumindest öffentlich nicht allzu hoch hängen möchte. Dennoch „Wenn ich sage, dass ich mit einem Platz auf der Bank zufrieden wäre, würde ich lügen“, gibt sich der zweifache Familienvater auf der Pressekonferenz in Donaueschingen angriffslustig.

#

Flexible Stürmer im Vorteil

Für Olic spricht auch seine totale Fitness. Während Toni und Klose in der Vorbereitung verletzungs- und urlaubsbedingt nicht alle Trainingseinheiten mitmachen konnten, ist Olic vom ersten Tag an voll dabei. „Ich fühle mich im Moment schwer, doch zum Saisonstart bin ich wieder leicht“, beschreibt er seinen körperlichen Zustand nach drei Wochen harter Vorbereitung. Während Toni, Gomez und zum Teil auch Klose eher Stoßstürmer sind, kann Olic auch über die Flügel kommen. „Mein Vorteil ist, dass ich auch auf der Seite spielen kann“, weiß er seine Vorzüge genau einzuschätzen.

Van Gaal: "Das kann er vergessen"

Im Gegensatz zu Olic ist Toni meilenweit von der Startformation entfernt. Der italienische Weltmeister stieg aufgrund seiner Teilnahme am Confed-Cup mit Verspätung ins Training ein. Seine chronische Achillessehnenreizung, die ihm schon beim AC Florenz zu schaffen machte, brach wieder auf. So konnte Toni bisher weder am Mannschaftstraining teilnehmen, noch ordentlich Kondition bolzen. Da van Gaal gerade eine völlig neue Spielphilosophie einstudieren lässt, dürfte Tonis taktischer Rückstand ebenfalls hoch sein. So liegt Toni in der Sturm-Hierarchie der Bayern aktuell noch hinter dem jungen Müller auf Position fünf. Eine Demütigung für den 32-Jährigen. Der Goalgetter, der in 56 Bundesligaspielen 38 Tore erzielte und auf eine sagenhafte Quote zurückblickt, kann sich unter van Gaal nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und dürfte die ersten ein, zwei Monate wohl nur die Rolle des Jokers übernehmen. Seine Grußbotschaft aus dem Urlaub („Ich sehe mich nicht auf der Bank“) konterte van Gaal trocken: „Das kann er vergessen“.

#

Ein Youngster macht den Großen Druck

Auf eine Joker-Rolle hofft allerdings auch Nachwuchsspieler Müller. Der 19-Jährige gehört bereits zum festen Bestandteil der Mannschaft. Er erzielte wie Olic im zurückliegenden Testspiel gegen die Stuttgarter Kickers drei Tore. Auch im Training zeigt er seine Klasse und lässt Martin Demichelis und Co. öfters mal alt aussehen. Das Lob von van Gaal kommt prompt und – ganz wichtig – es kommt häufig. Müller kommt aus der eigenen Jugend und hat in Bomber Gerd Müller den wohl besten Protege, den ein Bayern-Angreifer nur haben kann. Dazu kommt noch die Namensgleichheit - mehr geht nicht beim FC Bayern. Auf ihn hat auch schon die Marketingabteilung des FC Bayern ein Auge geworfen. Doch aufgrund der großen Konkurrenz dürfte Müller in dieser Saison wohl noch nicht allzu oft im Rampenlicht stehen. Dennoch: Bei seinem Talent dürfen sich die etablierten Stars keinen Durchhänger erlauben.

Optimistischer Klose: "So kann es weitergehen"

Bleiben noch Gomez und Klose. Dieses Duo dürfte wohl zu Rundenbeginn in der ersten Elf stehen. 30-Millionen-Euro-Mann Gomez nicht nur wegen der hohen Ablöse, sondern auch weil er sich ebenso wie Olic von Beginn an hoch motiviert präsentiert und seine Klasse bereits in München bei Training und Testspielen unter Beweis gestellt hat. Für seinen kommenden Sturmpartner Klose spricht, dass er ausgeruht ist wie kein anderer Stürmer. Aufgrund einer Knöchelverletzung in der Endphase der Vorsaison musste er lange pausieren. Doch diese Phase scheint vorbei. „Mir geht es sehr gut. Die Verletzung ist überwunden, der Fuß reagiert gut auf die Belastungen, alles ist bestens. So kann es weitergehen“, sagte er im Trainingslager von Donaueschingen.

Zirkus in der Medienstadt vermeiden

Doch Trainerfuchs van Gaal dürfte Klose auch aus einem anderen Grund neben Gomez in die Anfangsformation berufen. Klose ist Führungsspieler beim FC Bayern. Setzt der Trainer ihn auf die Bank, hat er von Beginn an Zirkus in der Medienstadt München. Olic hingegen weiß um seine Außenseiter-Position und wird sich erst einmal mit einem Platz auf der Bank zufrieden sein.

Olic könnte der lachende Dritte sein

Doch wehe wenn das Duo Gomez/Klose nicht funktioniert, dann dürfte Olic ganz schnell eine ernstzunehmende Alternative für einen der beiden deutschen Nationalstürmer sein. Zumal sie im DFB-Dress bei Joachim Löw noch nie richtig gut zusammen funktioniert haben. Daher könnte Olic nach einigen Spielen durchaus der lachende Dritte sein.    

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal