Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München will unbedingt die Meisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga- Analyse - FC Bayern München  

Runderneuerter FC Bayern will die Meisterschaft

04.08.2009, 11:59 Uhr | t-online.de

Beim FC Bayern tanzt alles nach der Pfeife von Trainer Louis van Gaal. (Foto: imago)Beim FC Bayern tanzt alles nach der Pfeife von Trainer Louis van Gaal. (Foto: imago) Nach einer verkorksten Saison und dem fundamentalen Scheitern des Trainerprojektes mit Jürgen Klinsmann will der FC Bayern München in der kommenden Spielzeit unbedingt wieder die Deutsche Meisterschaft gewinnen. Dafür hat man nicht nur den Kader kräftig umgekrempelt, sondern mit Louis van Gaal auch gleich auf der Trainerposition eine Kehrtwende um 180 Grad hingelegt.

Statt flachen Hierarchien und einem lockeren Umgang miteinander wie unter Klinsmann, hat jetzt ein ganz anderer Ton Einzug gehalten. Van Gaal ist der uneingeschränkte Chef. Er hat das Sagen und sonst keiner. Der deutsche Rekordmeister hat nach Ottmar Hitzfeld wieder einen General und ist damit immer gut gefahren. T-online.de analysiert kurz vor dem Pflichtspiel-Start die Mannschaft und die Chancen des Rekordmeisters.

Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Neuverpflichtungen

Neun Einkäufen stehen sieben Abgänge gegenüber. Der FC Bayern hat dem Kader eine ordentliche Blutauffrischung zugeführt. Anatoliy Tymoshchuk (St. Petersburg) und Mario Gomez (Stuttgart) sind Top-Spieler für die Bundesliga und dürften eine sofortige Qualitätssteigerung darstellen. Das müssen die anderen Neuen noch bewiesen. Allerdings bringen Andreas Görlitz (Karlsruhe), Alexander Baumjohann (Gladbach), Ivica Olic (Hamburg), Danijel Pranjic (Heerenveen), Edson Braafheid (Enschede) sowie die beiden Youngsters von den Amateuren Holger Badstuber und Thomas Müller frischen Wind ins Team. Ob sie letztlich eine Verstärkung darstellen muss sich noch zeigen. Mit ihnen hat der Klub allerdings die dringend benötigten Indianer in den eigenen Reihen, die den Stars um Franck Ribéry und Co. den Rücken freihalten. Über allem und allen thront Trainer van Gaal. Seine Ehrlichkeit und Akribie sowie Strenge kommen bei den Spielern an. Der Niederländer weiß, wie man Titel gewinnt.

Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen
Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken

So läuft die Vorbereitung

Van Gaal litt darunter, dass die Planung für die Saison noch von Vorgänger Klinsmann gemacht wurde. Das Trainingslager in Donaueschingen wurde durch Testspiele gestört, dazu konnten Stars wie Luca Toni und Ribéry verletzungsbedingt kaum mitmachen. Auch Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Olic mussten aufgrund von Blessuren kürzer treten. Der Coach übt viel mit dem Ball und legt mehr Wert auf das neue 4-4-2-System mit einer Raute im Mittelfeld als auf Kondition. Trotz der schwierigen Situation zeigte der FCB beim 2:0-Testspiel-Sieg gegen den 1. FC Köln bereits in Ansätzen, dass das neue System erfolgreich sein kann. Auch beim Blitzturnier in München boten die Bayern gegen die europäischen Topvereine AC Mailand und Manchester United eine durchaus ansprechende Leistung.

Stimmung im Umfeld

Nach dem enorm unruhigen Jahr unter Klinsmann atmet der ganze Klub auf, dass das Chaos ein Ende hat. Trainer van Gaal hat die Hosen an und jeder ist dankbar, dass ein Mann mit einer klaren Philosophie die Verantwortung für die Mannschaft übernommen hat. Dennoch herrscht beim FC Bayern selten Ruhe. So sorgte das Wechsel-Theater um Ribéry für Schlagzeilen. Sogar Präsident Franz Beckenbauer und der Vorstand um Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß haben sich darüber in die Haare bekommen. Dennoch: Die Vorfreude auf die Saison bei den Bayern ist groß.

Stärken und Schwächen

Es wird noch eine Weile brauchen, bevor die Mannschaft die neue Philosophie des Trainers perfekt umsetzen kann. Insbesondere das Fehlen von Ribéry in der Vorbereitung schmerzt. Der Franzose soll den neuen Zehner im Mittelfeld mimen, fehlte allerdings bei sämtlichen Trainingseinheiten. Ein großes Fragezeichen steht auch hinter der Defensivabteilung. Martin Demichelis und Daniel van Buyten streiten um den Posten des Abwehrchefs. Ob das gut geht? Schließlich wirken beide nicht immer souverän, wie sollen sie da den Youngster Badstuber, der sich in der Vorbereitung überraschend stark präsentierte, führen? Auch auf der Torhüter-Position ist man mit Michael Rensing, der nach seiner Ernennung zur Nummer eins bereits im ersten Pflichtspiel (DFB-Pokalauftakt gegen Neckarelz, 3:1) patzte, für ein Spitzenteam nicht optimal besetzt. Dagegen ist die Offensiv-Abteilung mit Gomez, Klose, Toni und Olic die stärkste der Liga.  

Saisonprognose

Der FC Bayern ist wieder heiß auf Titel und hat mit van Gaal einen Trainer, der genau weiß, wie man Trophäen gewinnt. Der Coach, die exzellente Offensiv-Abteilung sowie Ausnahmekönner Ribéry werden die Münchner zum 22. Meistertitel führen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal