Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher für Ferrari-Anfrage offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Sprecherin macht weiter Hoffnung auf Schumi-Comeback

28.07.2009, 16:25 Uhr | dpa, sid

Während Michael Schumachers Manager Willi Weber ein Comeback seines Schützlings ausschließt, lässt eine Aussage von Schumis Sprecherin andere Rückschlüsse zu. (Foto: ddp) Die Spekulationen um eine Rückkehr von Michael Schumacher in die Formel 1 gehen weiter. "Wenn Ferrari auf Michael zukommt, wird er sich damit auseinandersetzen", erklärte seine Sprecherin Sabine Kehm und schloss damit erneut nicht aus, dass der siebenfache Weltmeister am 23.August in Valencia für Ferrari an den Start gehen könnte.

Tags zuvor hatte Kehm zu dem Thema erklärt: "Dazu wird es von Michael in den nächsten Tagen kein Statement geben." Diese vieldeutige Aussage hatten Beobachter als Zeichen interpretiert, dass Schumacher mit dem Gedanken an ein Comeback spiele.

Felipe Massa Keine Erinnerung an den Unfall
Reifenpanne Alonso für Heim-Grand-Prix gesperrt

Weber: "Die Erwartungshaltung von beiden Seiten wäre viel zu hoch"

Schumis Manager Willi Weber hat gegenüber dem Sport-Informations-Dienst hingegen ein Comeback ausgeschlossen. "Michael wird auf keinen Fall in Valencia im Auto sitzen", sagte Weber. Der Schumi-Mythos soll mit einem Comeback im momentan unterlegenen Ferrari nicht zerstört werden. "Was würde man von Michael erwarten, wenn er wieder in ein Formel-1-Auto steigt? Dass er gewinnt", sagte Weber. "Dafür braucht er aber eine richtige Vorbereitung, und Testfahrten gibt es nicht mehr. Die Erwartungshaltung von beiden Seiten wäre viel zu hoch." Es sei möglich, dass der Ferrari-Berater Schumacher wieder ein Formel-1-Auto teste: "Aber zu allem anderen gibt es ein klares Nein."

Foto-Show

Schumis jüngstes "Baby" Brandneuer Ferrari 458 Italia

Schumi genießt seine Freiheit "außerordentlich"

Schumacher selbst hatte in einem vor zwei Wochen geführten Gespräch mit der "Bunten" erklärt: "Rein vom Kopf her und wie ich mich körperlich fühle, könnte man das Gefühl haben, dass ich noch um den Sieg mitfahren könnte." In dem Interview hatte Schumacher ein stärkeres Engagement bei Ferrari ausgeschlossen: "Dann müsste ich einen Fulltime-Job annehmen. Aber das steht nicht zur Debatte, weil ich meine Freiheit außerordentlich genieße. Das war aber von Anfang an klar."

Derzeit noch für ein Motorrad-Rennen gemeldet

Nach dem schweren Unfall von Vize-Weltmeister Felipe Massa hatte zuvor Ferrari Spekulationen genährt, dass Schumacher beim nächsten Rennen der Königsklasse für den Brasilianer ins Cockpit zurückkehren könnte. Nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" hat der 40-Jährige allerdings beim Superbike-Rennen im niederländischen Assen gemeldet.

Massa auf dem Weg der Besserung

Gerüchte über eine Rückkehr des Champions ins Rennauto waren nach dem schweren Massa-Crash am vergangenen Wochenende in Ungarn aufgekommen. Der an der Augenhöhle und dem Sehnerv verletzte Vize-Weltmeister ist inzwischen auf dem Weg der Besserung und soll wohl schon in dieser Woche das Krankenhaus in Budapest verlassen.

Auch Gene oder Badoer als Massa-Ersatz möglich

Sollte Massa bis zum nächsten Rennen nicht wieder zu hundert Prozent fit sein und Schumacher auf ein Comeback verzichten, würde wohl einer der Ferrari-Testfahrer Marc Gene oder Luca Badoer zum Einsatz kommen. Ersten Aufschluss könnte es am Mittwoch im norditalienischen Vairano geben, wo Ferrari einen Aerodynamik-Test plant. Schumacher wird dann definitiv nicht im Auto sitzen.

Online-Game Formula Fast 3D
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Die Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

Ergebnis Rennen Hamilton lässt Konkurrenz keine Chance
Ergebnisse Qualifying Alonso vor dem Red-Bull-Duo

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal