Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: Daniela Samulski holt Silber bei Schwimm-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Samulski feiert Silber wie eine Goldmedaille

10.02.2010, 07:15 Uhr | dpa, sid

Daniela Samulski freut sich über ihren zweiten Platz über 50 Meter Rücken bei der WM. (Foto: ap)Daniela Samulski freut sich über ihren zweiten Platz über 50 Meter Rücken bei der WM. (Foto: ap) Daniela Samulski hat bei den Schwimm-Weltmeisterschaften über 50 Meter Rücken die Silbermedaille geholt. Die 25-Jährige musste sich in Rom nur der Chinesin Zhao Jing geschlagen geben, die in 27,06 Sekunden Weltrekord schwamm.

Samulski schlug nach 27,23 Sekunden in Europarekordzeit an und holte die fünfte WM-Medaille der deutschen Beckenschwimmer. Dritte wurde die Chinesin Gao Chang in 27,28 Sekunden.

Schwimm-WM Phelps mit Wut zum Weltrekord
Schwimm-WM Phelps sucht Trost beim Papst

Entscheidung erst auf den letzten Metern

"Ich habe Silber gewonnen, nicht Gold verloren. Ich wusste vorher, das wird so knapp. Von daher bin ich super zufrieden", sagte Samulski, die sich erst auf den letzten Metern der spurtstarken Chinesin geschlagen geben musste. Samulski blieb 16 Hundertstelsekunden unter ihrer alten Bestmarke, mit der sie tags zuvor kurzfristig ihren eigenen Weltrekord unterboten hatte, bevor die Russin Anastasia Zuewa noch 0,01 Sekunden schneller war.

Schwimm-WM Verdächtige Rekordflut in Rom
Schwimm-WM Biedermann holt zweite Goldmedaille
Verschwunden Sechs Schwimmer vermisst

Steffen im Finale

Vorlauf-Vierte, Halbfinal-Zweite: Britta Steffen ließ es im Kampf um einen Finalplatz über 100 Meter Freistil im direkten Duell mit ihrer australischen Rivalin und Titelverteidigerin Lisbeth Trickett zunächst zu ruhig angehen. "Nach 75 Metern habe ich nach rechts und links geschaut und gedacht, oh Mann. Ich musste zulegen, sonst wäre es mir zu knapp geworden", sagte die Doppel-Olympiasiegerin. Trickett siegte in in 52,84 Sekunden, Steffen war drei Hundertstel langsamer. Im Finale werden die Karten neu gemischt. "Britta hat noch Einiges in petto", erklärte Bundestrainer Dirk Lange.

Koch ist zu erschöpft

Marco Koch verlor über 200 Meter Brust seinen Europarekord an den Ungarn Daniel Gyurta (2:08,08) und schwamm in 2:09,44 Minuten als Halbfinal-Zwölfter am Finale vorbei. "Ich war in der Mittagspause schon sehr erschöpft", sagte der erst 19 Jahre alte Koch. Caroline Ruhnau verpasste in 2:25,36 Minuten als Halbfinal-13. trotz nur knapp verpassten deutschen Rekords über 200 Meter Brust den Endlauf. Wie erwartet schied auch Yannick Lebherz in der Vorschlussrunde über 200 Meter Rücken aus. Er belegte in 1:58,01 Minuten Rang 15. Der Russe Arkadi Wijatschanin verbesserte seinen Europarekord um drei Hundertstel auf 1:54,90 Minuten. Bereits im Vorlauf ausgeschieden waren Felix Wolf über 200 Meter Rücken und Johannes Neumann über 200 Meter Brust.

Weitere Weltrekorde purzeln

Kein Tag in Rom ohne Weltrekord. Der Amerikaner Ryan Lochte löste als Sieger über 200 Meter Lagen in 1:54,10 Minuten seinen Landsmann Michael Phelps als Rekordhalter ab. Mit Bestzeit zum Titel schwammen auch der Brasilianer Cesar Cielo Filho in 46,91 Sekunden über 100 Meter Freistil und die Australierin Jessicah Schipper in 2:03,41 Minuten über 200 Meter Schmetterling. Die Kanadierin Annamay Pierse setzte in 2:20,12 Minuten über 200 Meter Brust ebenso schon im Halbfinale eine neue Marke wie der Australier Christian Sprenger in 2:07,31 Minuten über 200 Meter Brust.

Chinesinnen schneller unterwegs als die US-Girls

Die amerikanischen Freistil-Schwimmerinnen verpassten über 4 x 200 Meter ihr fünftes WM-Gold in Serie und verloren zudem den Weltrekord. Weltmeister wurde die Staffel Chinas. In 7:42,08 Minuten verbesserten sie die alte Bestmarke um 2,23 Sekunden. Die Silbermedaille ging an die USA, die in 7:42,56 ebenfalls deutlich unter der alten Bestmarke blieben. Dritte wurde die Staffel Großbritanniens.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal