Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Auch Ralf Schumacher denkt an ein Comeback

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Ralf Schumacher denkt auch an ein Comeback

01.08.2009, 10:37 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Kommt er auch zurück in die Formel 1? Ralf Schumacher (Foto: xpb.cc)Kommt er auch zurück in die Formel 1? Ralf Schumacher (Foto: xpb.cc) Der eine Schumacher-Bruder kehrt zurück in die Formel 1 - und die Fans liegen ihm zu Füßen. Der schwer verunglückte Felipe Massa gerät durch den Hype um das Comeback Michael Schumachers sogar fast schon in Vergessenheit. All den Trubel will nun scheinbar auch der "kleine Schumi", Ralf Schumacher für sich nutzen. Wie der DTM-Pilot am Rande des Rennens in Oschersleben verlauten ließ, könne auch er sich eine Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports vorstellen.

"Bis jetzt ist noch niemand an mich herangetreten. Sollte es so sein, werde ich darüber nachdenken", so Schumacher, der auf ein Cockpit bei einem der drei neuen Teams Campos, Manor und US F1 spekuliert.

Ralf Schumacher zurück in die Formel 1 - können Sie sich das vorstellen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels und teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ferrari Massa würde am liebsten schon in Valencia wieder fahren

#

Nicht aktiv an eines der Teams herangetreten

Klinken putzen wolle er aber nicht. Ralf Schumacher beteuerte, er sei nicht aktiv an eines der Teams herangetreten. Über seinen Rücktritt nach Ende der Saison 2007 sagt der 34-Jährige: "Wir sind uns mit Toyota nicht einig geworden und es gab keine andere Option, deshalb habe ich gesagt, dass ich aufhöre. Aber ich bin keinem hinterhergelaufen."

Online-Game Formula Fast 3D

"Michael wird den anderen ihre Grenzen aufzeigen"

Das Comeback seines Bruders versetzt selbst "Schumi II" in Verzückung. Der Mercedes-DTM-Pilot überlegt sogar, am 23. August selbst nach Valencia zu kommen, um seinem Bruder die Daumen zu drücken. Dabei sei das gar nicht notwendig, denn Ralf geht davon aus, dass Michael den anderen 19 Piloten ihre Grenzen aufzeigen wird - einschließlich Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen.

Räikkönen wird langsamer sein als Schumi

Der Finne werde zwar "auf jeden Fall" motivierter als sonst sein, "aber es wäre natürlich unangenehm für ihn, wenn er langsamer wäre. Aber das wird passieren, dass Räikkönen langsamer ist - auch schon in Valencia! Da beißt keine Maus den Faden ab." Grundsätzlich sei Räikkönen schon vor der Pause langsamer gewesen als Michael Schumacher und sei auch nicht wirklich besser geworden, seit er bei Ferrari ist.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

"Michael wird wie eine Granate einschlagen"

Ralf geht davon aus, dass sein Bruder das Comeback "mit links" packen und "wie eine Granate einschlagen" wird: "Da bin ich mir ganz sicher! Ich kann es nur aus eigener Erfahrung sagen: Gut, es waren keine zwei Jahre, aber ich bin über drei Monate nicht im Auto gesessen und bin in der zweiten Runde in Silverstone schneller gefahren denn je. Das ist überhaupt kein Thema, wenn man es kennt und ein Gefühl dafür hat."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal