Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FSV Mainz 05 feuert Jörn Andersen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Mainz 05  

Mainz feuert Trainer Andersen - Tuchel übernimmt

03.08.2009, 13:19 Uhr | t-online.de

Nicht mehr Trainer in Mainz: Jörn Andersen. (Foto: Imago)Nicht mehr Trainer in Mainz: Jörn Andersen. (Foto: Imago) Die neue Saison hat noch gar nicht angefangen, da gibt es bereits die erste Trainerentlassung. Der FSV Mainz 05 hat Trainer Jörn Andersen und Co-Trainer Jürgen Kramny gefeuert. Neuer Mann auf dem Trainerstuhl ist Thomas Tuchel. Der 35-Jährige hat zuletzt die U19 des Vereins zur deutschen Meisterschaft geführt.

"Wir haben als Mainz 05 ein klares Anforderungsprofil, wie ein Trainer mit der Mannschaft und im Verein arbeiten soll. Unsere Stärken sind Teamwork, die Nähe zur Mannschaft und die interne Kommunikation. Unser Ansatz und der von Jörn Andersen haben nicht mehr übereingestimmt, weil der Trainer sich in eine andere Richtung entwickelt hat“, begründet Manager Christian Heidel die Entscheidung in einer Pressemitteilung der 05er.

Video Mainz feuert Trainer Jörn Andersen
Video Der VfB Stuttgart hat seine Wunschspieler gefunden

Tuchel erhält Vertrag bis 2011

Jörn Andersen zeigte sich über die Entscheidung enttäuscht. "Wir haben lange zusammen gesessen. Aber wir haben in unseren Auffassungen über die gemeinsame Arbeit keine gemeinsame Linie mehr gefunden. Das ist sehr schade, ich bedauere die Entscheidung des Vereins sehr, aber unsere Vorstellungen waren einfach zu unterschiedlich. Wir gehen nicht im Bösen auseinander.“ Sein Nachfolger Tuchel erhält beim Aufsteiger einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2011.

Pokal-Pleite bringt Fass zum Überlaufen

Auslöser für die Entlassung war wohl die blamable Pokal-Pleite beim Viertligisten VfB Lübeck (1:2 n. V.). Zudem soll das Verhältnis zwischen dem Aufstiegstrainer, der erst vor einem Jahr die Nachfolge des nach Dortmund abgewanderten Kult-Trainers Jürgen Klopp angetreten hatte, und der Mannschaft zerrüttet gewesen sein. Auch die Vorbereitung lief alles andere als zufriedenstellend. Bis zu 14 Ausfälle, bei 28 Spieler im Kader, hatten die Mainzer zu verzeichnen, die Neuzugänge sind verletzt oder nicht fit.

Pokal-Aus Mainz scheitert beim VfB Lübeck
Experte? Jetzt beim Bundesliga-Manager einsteigen und Team gründen
Foto-Show Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken

Willenstest geht nach hinten los

Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hatte Andersen in der Vorbereitung angeblich nicht auf besorgniserregende Blutwerte der Mainzer Profis reagiert und weiter hartes Training verordnet, um die Willensstärke zu testen. Außerdem soll der Trainer auch auf persönlicher Ebene zu rauen Methoden gegriffen haben und so die Mannschaft gegen sich aufgebracht haben. So verbot der ordnungsliebenden Coach unter anderem das Aufhängen von persönlichen Fotos in den Spinden und das Anziehen der Schuhe in der Umkleidekabine.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Andersen wehrt sich gegen Anschuldigungen

Andersen wies die Vorwürfe zurück. "Das ist alles völliger Quatsch. Wir haben nicht viel anders gemacht als im vergangenen Jahr", sagte der Coach der "Mainzer Allgemeinen Zeitung".

Im Überblick Der Sommerfahrplan aller Bundesliga-Klubs
Zum Durchklicken Alle Transfers und Gerüchte der Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal