Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ross Brawn überzeugt: "Michael Schumacher kann siegen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Brawn: "Michael Schumacher kann wieder siegen"

06.08.2009, 17:17 Uhr | sid

Alte Freunde: Michael Schumacher (li.) und Ross Brawn (Foto: xpb.cc)Alte Freunde: Michael Schumacher (li.) und Ross Brawn (Foto: xpb.cc) Gespannt auf das Comeback des Rekordweltmeisters sind alle. Mindestens einer ist sogar davon überzeugt, dass Michael Schumacher auch wieder Siege einfahren kann. "Wenn er keinen Grand Prix gewinnen sollte, dann lag es nicht an ihm, sondern am nicht siegfähigen Ferrari", so Ross Brawn, ehemaliger Weggefährte Schumachers und in dieser Saison mit seinem eigenen Rennstall an der Spitze der WM-Wertungen.

#

Lange, gemeinsame Erfolgsgeschichte

Gemeinsam sind sie jahrelang von Erfolg zu Erfolg gefahren, ab dem nächsten Rennwochenende sind sie nun plötzlich Gegner: Ross Brawn und Michael Schumacher. Den heutigen Teamchef und den siebenmaligen Weltmeister verbindet eine gemeinsame Erfolgsgeschichte aus Benetton- und Ferrari-Zeiten. Brawn war eine der Schlüsselfiguren, um nach dem Wechsel Schumachers zu Ferrari aus dem italienischen Rennstall wieder eine Siegertruppe zu machen.

Brawn: "Fünf Euro auf beide Möglichkeiten"

Brawn kennt nach vielen Jahren der Zusammenarbeit alle Stärken und Schwächen des Kerpeners, der als Ersatzmann für den verletzten Felipe Massa in Valencia ein Comeback feiern wird. "Wenn ich zehn Euro auf Jenson Buttons Titelgewinn oder einen Grand-Prix-Sieg von Michael Schumacher setzen könnte, dann würde ich fünf Euro auf beide Möglichkeiten setzen", beschreibt Brawn seine Erwartungen in der "Gazzetta dello Sport".

Überblick Schumis WM-Titel

Nimmt Schumacher Button wichtige Punkte weg?

Für den erfahrenen Briten steht fest: Wenn Schumacher zurückkehrt, dann wird er auch in Topform sein. Er ist fest davon überzeugt, dass sein ehemaliger Schützling zum Sieg fahren kann. Doch ganz sorgenfrei betrachtet der Brawn-Rennstallbesitzer die Situation sicherlich nicht, denn Schumacher könnte Button auf dem Weg zum Titel viele Punkte nehmen.

Schumacher-Comeback "ein logischer Schritt"

Dennoch berichtet Brawn voller Vorfreue aus seinem Urlaub in Italien: "Ich kann es gar nicht erwarten, ihn wieder bei der Arbeit zu sehen." Für ihn sei es ein logischer Schritt gewesen, Schumacher als Ersatzmann für den verletzten Felipe Massa zu holen: "Das war klar. Michael hat seiner Passion und Verbundenheit mit Ferrari nachgegeben."

Online-Game Formula Fast 3D
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal