Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen verliert Auftaktspiel gegen Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt  

Werder verliert Auftaktspiel gegen Frankfurt

08.08.2009, 17:25 Uhr | dpa

Frankfurts Ioannis Amanatidis im Zweikampf mit Bremens Torsten Frings. (Foto: dpa)Frankfurts Ioannis Amanatidis im Zweikampf mit Bremens Torsten Frings. (Foto: dpa) Pokalsieger Werder Bremen ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Fußball-Bundesliga gestartet. Die in der vergangenen Spielzeit mit Platz zehn enttäuschenden Bremer verloren überraschend das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 2:3 (2:2) und zeigten dabei vor allem eine schwache Defensiv-Leistung. Im ausverkauften Weserstadion, das wegen Umbauarbeiten nur 33 000 Plätze bot, trafen lediglich der starke Mesut Özil (12./ Foulelfmeter) und Boubacar Sanogo (44.) für Werder. Die Frankfurter feierten nach zwei 0:5-Niederlagen gegen Bremen in der Vorsaison den Sieg dank der Treffer von Ioannis Amanatidis (6., 42.) und Martin Fenin (71.).

Nackte Tatsachen Werder-Profis zeigen viel Haut

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 1. Spieltags

#

Bremen offenbart erschreckende Abwehrprobleme
Im ersten Ligaspiel nach der Diego-Ära spielten die Bremer gewohnt forsch nach vorne und hatten mit Özil den besten Mann in ihren Reihen, sie offenbarten aber wieder erschreckende Abwehrprobleme. Dabei agierte Werder mit der bereits im Pokal gezeigten Taktik - nicht mehr mit der traditionellen Raute, sondern mit Torsten Frings und dem schwachen Rückkehrer Tim Borowski als "Doppel-Sechser". Das brachte aber nicht die erhoffte Stabilität und Sicherheit, stattdessen gab es die seit langem bekannten Probleme bei schnellen Gegenangriffen.
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Amanatidis bringt Frankfurt zweimal in Führung
Ohne die verletzten Verteidiger Naldo und Sebastian Boenisch stand die Abwehr mit den Ersatzspielern Sebastian Prödl und Petri Pasanen nicht sicher, zumal auch Nationalspieler Per Mertesacker ein paar schwache Szenen hatte und der quirlige Amanatidis bis zu seiner Verletzung kaum zu bremsen war: Der abgesetzte Kapitän brachte die Frankfurter nach Vorlagen von Selim Teber und Alexander Meier zweimal in Führung.

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Özil überzeugt, Marin bleibt blass
Nach vorne lief das Bremer Spiel über Özil, der sich in starker Form präsentierte, aber zu oft allein gelassen wurde. Während der linke Mittelfeldakteur das Spiel an sich zog, nach Foul von Aleksandar Vasoski selbst per Foulelfmeter traf und einmal am Pfosten scheiterte (28.), konnte Marko Marin weniger überzeugen. Der teuerste Neuzugang der Bremer Vereinsgeschichte besaß ein paar starke Szenen wie den Schlenzer aufs Tor (58.), zeigte allerdings auch Schwächen in der Defensivarbeit. Im Werder-Sturm war Sanogo, der nach einem Fehler von Eintracht-Keeper Oka Nikolov abstaubte, der bessere Mann.

Fenin lässt Frankfurt jubeln
Die Frankfurter boten in Bremen eine gute Vorstellung. Nach den zum Teil enttäuschenden Testspiel-Ergebnissen und den Diskussionen um die Absetzung von Amanatidis als Kapitän wirkte das Team von Trainer Michael Skibbe überhaupt nicht verunsichert und überzeugte vor allem bei Kontern. Von den neu verpflichteten Spielern gefielen Selim Teber (Hoffenheim) und Pirmin Schwegler (Leverkusen) im Mittelfeld. Bester Eintracht-Spieler war aber eindeutig Stürmer Amanatidis, der zur Halbzeit verletzt ausgewechselt wurde. Das Frankfurter Spiel war dadurch zwar geschwächt, aber der eingewechselte Fenin erzielte das 3:2.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017