Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Niki Lauda: "Schumacher konnte sich nie vom Renn-Bazillus entgiften"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

"Schumi konnte sich nie vom Renn-Bazillus entgiften"

07.08.2009, 17:53 Uhr | sid

Michael Schumacher: einmal Ferrari, immer Ferrari (Foto: imago)Michael Schumacher: einmal Ferrari, immer Ferrari (Foto: imago) Für den dreimaligen Formel-1-Weltmeister Niki Lauda liegen die Gründe für Michael Schumachers spektakuläres Comeback klar auf der Hand. "Er hat sich nie vom Renn-Bazillus entgiften können", sagte der Österreicher in einem auf der offiziellen Formel-1-Webseite veröffentlichten Interview. "Das haben wir mit seinen Motorrad-Aktivitäten gesehen."

Nach Laudas Meinung hat der siebenmalige Champion aus Kerpen 2006 seine Karriere beendet, weil er keinen echten Wettbewerb für sich mehr gesehen habe. "Und vielleicht hat er seine Entscheidung bedauert."

#

"Herausfinden, wie konkurrenzfähig er noch ist"

Nun habe Schumacher die einmalige Chance, für den verletzten Felipe Massa ins Ferrari-Cockpit zu steigen und seinem alten Team zu helfen. "Jetzt kann er herausfinden, wie konkurrenzfähig er noch ist", sagte Lauda, der nach seinem Rückzug 1979 drei Jahre später ein Comeback startete und 1984 seinen dritten Titel holte. "Das würde auch mich interessieren, weil der Hunger auf Wettbewerb - diese Sucht nach Adrenalin - nie stirbt. Das ist unsere DNA." Schumacher könne jetzt sehen, wie weit er von der Spitze weg sei.

Schumacher "fit wie ein Turnschuh"

Für Lauda stellt es keinerlei Problem dar, dass Schumacher schon über 40 ist. "Vergiss das Alter. Er ist fit, er trainiert hart und ist mental für den Wettkampf bereit", versicherte er. "Er wird alles dafür tun, um in Valencia fit wie ein Turnschuh zu sein." Schumacher soll beim Großen Preis von Europa am 23. August in der spanischen Hafenstadt Massa erstmals ersetzen. Der Brasilianer war in der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn vor zwei Wochen schwer verletzt worden, als er mit 190 Stundenkilometer in einen Reifenstapel geprallt war, nachdem ihn zuvor eine Metallfeder am Helm getroffen hatte.

Online-Game Formula Fast 3D
Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal