Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Freiburg verpasst Sieg gegen HSV - Gladbach punktet in Bochum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Sonntagsspiele  

Offener Schlagabtausch in Bochum, HSV enttäuscht

09.08.2009, 20:22 Uhr | t-online.de, dpa

Packendes Duell in Freiburg. (Foto: dpa)Packendes Duell in Freiburg. (Foto: dpa) Zwei Spiele, kein Sieger: Sowohl der VfL Bochum und Borussia Mönchengladbach, als auch Aufsteiger SC Freiburg und der Hamburger SV spielten am Sonntag des 1. Bundesliga-Spieltags der neuen Saison unentschieden.

Während sich Bochum und Gladbach beim 3:3 (0:3) einen hochdramatischen Schlagabtausch lieferten, bei dem die Gastgeber in Hälfte zwei einen 0:3-Rückstand wett machten, zeigte sich der HSV beim 1:1 (0:1) bei engagiert spielenden und kämpfenden Breisgauern seltsam emotionslos.

Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 1. Spieltags
Samstags-Topspiel Bayern überzeugen nicht in Hoffenheim
Der Samstag Kuranyi beschert Magath Einstand nach Maß

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Verrücktes Spiel in Bochum

In einem völlig verrückten Spiel hat Bochum der Borussia aus Mönchengladbach einen schon sicher geglaubten Sieg zum Saison-Start noch entrissen. Durch einen spektakulären Sekunden-Doppelschlag von Mimoun Azaouagh (51./52. Minute) und einen Treffer von Stanislav Sestak (63.) machte der Revier-Klub einen 0:3-Pausenrückstand wett und verdarb dem neuen Gladbacher Cheftrainer Michael Frontzeck damit den Einstand. Juan Arango (19.), Roberto Colautti (26.) und Roel Brouwers (40.) brachten die Borussia deutlich in Führung. "Ich denke, das war ein kurioses Spiel. So wie das Spiel gelaufen ist, muss man mit dem Punkt leben", sagte Frontzeck. Bochum-Coach Marcel Koller zeigte sich mit der Leistung in Hälfte zwei mehr als zufrieden: "Ich habe in der Pause an die Mannschaft appelliert, dass sie das spielen soll, was sie kann und das hat sie dann gezeigt."

#

Holen Sie sich Azaouagh in Ihr Team beim !

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

HSV enttäuscht auf ganzer Linie

Die erste Bundesliga-Partie nach vier Jahren Zweitklassigkeit begann für die Freiburger alles andere als optimal. Bereits kurz nach Anpfiff brachte der ehemalige SC-Spieler Jonathan Pitroipa den Ball mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze im linken unteren Eck des Freiburger Tores zur Hamburger Führung unter (3.). In der Folge war von den Hanseaten doch so gut wie nichts mehr zu sehen, die Breisgauer dominierten das Geschehen. Doch es dauerte bis zur 65. Minute, ehe Tommy Bechmann sein Team für einen spielerisch und kämpferisch überzeugenden Auftritt belohnte. Coach Bruno Labbadia und sein HSV können nach einer auf ganzer Linie enttäuschenden Vorstellung froh sein, noch einen Punkt mit auf die lange Heimreise zu nehmen.

#

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Das Freitagsspiel Wolfsburg schon wieder in Meisterform

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal