Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher fliegt ins All

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Hoch hinaus: Michael Schumacher fliegt ins All

10.08.2009, 09:49 Uhr

Michael Schumacher fliegt ins All (Foto: imago)Michael Schumacher fliegt ins All (Foto: imago) Was für eine illustre Reisegruppe: Michael Schumacher, Niki Lauda, der französische Designer Philippe Starck, Regisseur Bryan Singer, der Physiker Stephen Hawking und Schauspielerin Victoria Principal haben einen Flug ins All gebucht. Das berichtet die Zeitschrift "Arabian Business". Schumacher sei dabei der letzte Prominente, der sich auf der Liste der Fluggesellschaft Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson eingeschrieben hat.

Will Whitehorn, Präsident von Virgin Galactic, sagte in einem Interview: "Es gibt eine lange Liste von 300 Namen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens."

#

Schumi-Manager: "Das ist etwas ganz anderes"

Michael Schumachers Manager Willi Weber sagte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Michael sollte mal für seinen Sponsor Omega mit einem Flugzeug in die Schwerelosigkeit. Er war schon total begeistert von der Vorstellung und hatte sich sehr drauf gefreut. Aber das ist natürlich noch mal etwas ganz anderes."

Online-Game Formula Fast 3D

Auch Politiker auf der langen Liste

200.000 Dollar kostet die Reisenden ein Flug ins All. Schauspieler, Politiker, berühmte Sportler und Wissenschaftler sollen laut Whitehorn die große Masse der Interessenten ausmachen. "Wir haben einige Politiker auf der Liste. Aber die wollen im Moment noch nicht genannt werden", so Whitehorn weiter. Schon 2011 soll der erste kommerzielle Flug ins All starten. Laut "Arabian Business" hat Virgin Galactic bislang bereits 40 Millionen Dollar an Vorauszahlungen verbuchen können.

Gadget Holen Sie sich alle Infos zur Formel 1 auf Ihren Computer

In wenigen Sekunden auf 4000 km/h beschleunigt

An die Geschwindigkeiten, die an Bord des Raumschiffes erreicht werden, muss sich auch der Rekordweltmeister der Formel 1 erst gewöhnen. "Sie werden sofort in Ihren Sitz gedrückt, überwältigt, aber gleichzeitig fasziniert vom Lärm des Raketenmotors und der enormen Beschleunigung, die Ihnen das Wasser in die Augen treibt. Wenn Sie die Anzeige verfolgen, stellen Sie fest, dass Sie in wenigen Sekunden eine Geschwindigkeit von fast 4000 km/h erreicht haben, also mehr als die dreifache Schallgeschwindigkeit", heißt es auf der Website von Virgin Galactic.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017