Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg kocht Aufsteiger Köln ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln - VfL Wolfsburg  

Wolfsburg kocht Köln ab

15.08.2009, 19:22 Uhr | dpa

Wolfsburgs Madlung behauptet sich gegen Kölns Ehret. (Foto: dpa)Wolfsburgs Madlung behauptet sich gegen Kölns Ehret. (Foto: dpa) Lukas Podolskis Bundesliga-Comeback im Trikot des 1. FC Köln ist mit einer 1:3 (0:0)-Pleite gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg zu Ende gegangen. 1190 Tage nach seinem letzten Erstliga-Einsatz für die Geißböcke konnte der 24 Jahre alte Nationalstürmer den Kölner Fehlstart trotz guter Leistung nicht verhindern.

Die Gäste-Treffer erzielten Edin Dzeko (73.) und Neuzugang Obafemi Martins (87.). Pierre Wome (74.) steuerte ein Eigentor kurz nach dem Ausgleich der Gäste bei. Das 1:0 für den FC hatte Fabrice Ehret (49.) erzielt.

#

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Podolski kann sich noch nicht durchsetzen

Beim 0:1 des FC vor einer Woche in Dortmund, ebenfalls durch ein Eigentor, hatte Podolski noch verletzt passen müssen. Jetzt präsentierte er sich seinen Fans unter den 48.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion als starker Neuzugang, der sich aber nicht entscheidend durchsetzen konnte. Der Titelverteidiger legte mit sechs Punkten aus zwei Partien schon wieder kräftig vor.

Novakovic nach langer Pause wieder im Kader

Die Fans begrüßten Zehn-Millionen-Euro-Rückkehrer Podolski euphorisch. Der 24-Jährige wurde von Trainer Zvonimir Soldo vor einer Dreier-Reihe mit Sebastian Freis, Maniche und Fabrice Ehret als einzige Spitze aufgeboten. Torjäger Milivoje Novakovic gehörte erstmals nach langer Verletzungspause wieder zum Kader. Armin Vehs VfL lief acht Tage nach dem 2:0 gegen Stuttgart in gleicher Formation und Top-Besetzung auf. Auf einen Podolski-Sonderbewacher verzichtete Veh.

Von Hildebrand bis Idrissou Die Elf des 2. Spieltags

Grafite hat zweimal die Führung auf dem Fuß

Podolski begann gut, schirmte den Ball clever ab und setzte seine Mitspieler immer wieder in Szene. Doch je länger die Partie dauerte, desto besser bekam die VfL-Defensive den Nationalstürmer in den Griff. Dennoch hatte der FC durch Fabrice Ehret bei einem Schuss an das Außennetz (10.) die erste Großchance. Der Meister-Sturm mit Grafite und Dzeko hatte Anlaufprobleme, ehe Dzeko FC-Keeper Faryd Mondragon (14.) zu einer Glanztat zwang und Grafite (38./40.) zweimal die Führung auf dem Fuß hatte.

Martins setzt den Schlusspunkt

Ein mentaler Aussetzer von Alexander Madlung schockte die Gäste kurz nach Wiederbeginn, als er Ehret den Ball nahezu auf dem Silbertablett servierte und der Franzose nur noch kühlen Kopf für das 1:0 bewahren musste. Danach wurde die Begegnung noch offener, weil Wolfsburg alles nach vorn warf und Podolski zwei sehr gefährliche Linksschüsse (60./68.) ermöglichte. Der FC kämpfte aufopferungsvoll um den ersten Saisonsieg, der VfL ließ zunächst wenig Meisterliches erkennen, ehe sich das Geschehen durch Dzeko und den unglücklichen Wome noch komplett drehte. Den Schlusspunkt setzt dann der eingewechselte Martins.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal