Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Van Gaal bittet Spieler zum Psycho-Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - FC Bayern München  

Van Gaal bittet Bayern-Stars zum Psycho-Test

15.08.2009, 11:32 Uhr | t-online.de

Louis van Gaal (Foto: imago)Louis van Gaal (Foto: imago) Unter Trainer Louis van Gaal  weht ein anderer Wind beim FC Bayern München. Das bekommen die Stars des Rekordmeisters täglich zu spüren. Jetzt hat der niederländische Coach, der extrem auf Regeln, Normen und Werte achtet, die nächste Überraschung parat. Nach einem Bericht der "tz“ bittet der Coach Ribéry und Co. zum Psycho-Test.

Was steckt genau dahinter? Van Gaal setzt auf das "ganzheitliche Prinzip“. Das heißt, der Coach sieht einen Spieler nicht nur als jemanden, der einen Ball von A nach B schießt, sondern als Menschen, der von seiner Umwelt und dadurch auch in seinem Handeln beeinflusst wird.

FAN total-Video Bayern Was ist los mit Lahm?
Auftakt Bayern holt glückliches Remis in Hoffenheim

Gemütlich auf dem Sofa ausfüllen

Mit einem Fragebogen will van Gaal nun herausfinden, was im Umfeld seiner Spieler abläuft und ob sie sich wohlfühlen. Die Mannschaft staunte nicht schlecht, als Analyst Max Reckers den Fragebogen - es existiert eine kurze sowie eine lange Version - verteilte und vorstellte. Ribéry und Co. mussten das Papier übrigens nicht sofort ausfüllen. Dieser kann ganz gemütlich zu Hause bearbeitet werden.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Eröffnungsangebot 11% auf Bayern-Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop

"Kannst du gut schlafen?"

Dabei müssen die Spieler laut "tz“ Fragen beantworten wie: "Kannst du gut schlafen? Wie fühlst du dich nach dem Aufwachen?“ Oder auch: "Wie fühlst du dich nach dem Training? Wie kannst du entspannen?"

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Rensing: "Faktor, der uns verbessern kann"

Offenbar werden die Fragen nicht als Eingriff in die Privatsphäre empfunden. Im Gegenteil: "Diese Fragen sind flächendeckend. Zum Wohlbefinden des Spielers“, sagte Torwart Michael Rensing: „Auch wenn es nur Nuancen sind: Das ist ein Faktor, der uns verbessern kann. Das ist eine gute Übersicht für den Trainer.“ Der Fragebogen soll in Zukunft regelmäßig ausgefüllt und dadurch negative Entwicklungen gestoppt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal