Sie sind hier: Home > Sport >

Bielefeld und Kaiserslautern winkt die Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Spieltag - Sonntagsspiele  

Bielefeld und Lautern winkt die Tabellenspitze

16.08.2009, 11:52 Uhr | FUSSBALL.DE

Bielefelds Abwehrchef André Mijatovic. (Foto: imago)Bielefelds Abwehrchef André Mijatovic. (Foto: imago) In den Sonntagspartien des 2. Spieltages gibt es für Absteiger Arminia Bielefeld und den 1. FC Kaiserslautern nur ein Ziel: Tabellenführer zu werden. Die Ostwestfalen reisen zu ihrem einstigen Aufstiegstrainer Uwe Rapolder nach Koblenz. Der FCK gastiert in Ahlen. Die Rot-Weißen verbindet mit Koblenz, Oberhausen und Augsburg, die direkt aufeinander treffen, einen kompletten Fehlstart vermeiden zu müssen (alle Partien ab 13.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Die Samstagsspiele Aufsteiger Union Berlin erklimmt die Spitze
Die Freitagsspiele Klasse Fußball in Duisburg

#

FCK gegen den Auswärtsfluch


Seit drei Begegnungen hat der 1. FC Kaiserslautern in der 2. Bundesliga jenseits des Betzenbergs keinen Punkt mehr geholt. In Ahlen soll die Bilanz aufgebessert werden. Der Gastgeber wartet saisonübergreifend bereits seit vier Zweitliga-Runden auf einen "Dreier". Vergangenes Wochenende ging das Spiel beim FC St. Pauli erst durch ein Tor in der Schlussminute mit 1:2 verloren. Der FCK legte dagegen mit einem 2:1 gegen Fürth einen Start nach Maß hin.

"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop

Aufstiegsanwärter Augsburg bereits am Scheideweg


Der hoch ambitionierte FC Augsburg hat seit fünf Zweitliga-Auftritten nicht mehr gewonnen. In jeder der vergangenen sechs Partien kassierten die Schwaben mindestens einen Gegentreffer, in Cottbus sogar drei. Noch schlimmer sieht die Bilanz aber beim Gegner Rot-Weiß Oberhausen aus. RWO gewann nur eines seiner jüngsten elf Zweitligaspiele und startete schwach in die neue Saison. Im ersten Spiel setzte es vor heimischer Kulisse ein deutliches und verdientes 0:3 gegen Aufsteiger Union Berlin.

Im Überblick Der Spielplan der 2. Bundesliga

Bielefeld will nachlegen


Besser erging es Arminia Bielefeld. Der Bundesliga-Absteiger feierte auf der Alm beim Zweitliga-Trainerdebüt von Thomas Gerstner ein beruhigendes 3:1 gegen Rostock und unterstrich seine Rolle als Aufstiegsanwärter. Im Gastspiel bei der TuS Koblenz, die zwei ihrer drei jüngsten Liga-Heimbegegnungen verloren hat, soll nachgelegt werden. Die Koblenzer warten nach dem 0:2 beim TSV 1860 noch auf den ersten Torerfolg der neuen Saison.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017