Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Rummenigge hat keine Angst vor Magath

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

FCB: Rummenigge bleibt gelassen

19.08.2009, 10:44 Uhr | t-online.de

Karl-Heinz Rummenigge kann keine Bayern-Krise erkennen. (Foto: imago)Karl-Heinz Rummenigge kann keine Bayern-Krise erkennen. (Foto: imago) Der FC Bayern München hat einen Stotterstart in die Spielzeit 2009/2010 hingelegt, doch der Rekordmeister bewahrt noch die Ruhe. "Wir verfallen hier nicht in Panik, sondern arbeiten zielorientiert weiter", sagte der FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gegenüber "Bild.de". Vor Felix Magath, der den Bayern mit dem VfL Wolfsburg in der letzten Saison die Schale weggeschnappt hat und mit Schalke in der Tabelle vorne liegt, hat Rummenigge keine Angst.

"Wir haben ein völlig normales Verhältnis zu Felix. Das er damals nach seinem Rauswurf sauer war, ist völlig normal. Aber das ist ja schon etwas her. Wir haben ihm letzte Saison die Schale sogar etwas gegönnt. Aber nun gönnen wir sie wieder uns."

Video
Bundesliga Die Angst vor den Bayern schwindet
FC Bayern Holpriger Start
Sonntagsspiele Starke Schalker an der Spitze

Veh kritisiert die Bayern

Zuletzt hatte unter anderem Wolfsburgs Trainer Armin Veh die Vormachtstellung der Bayern in Frage gestellt: "Die Bayern sind nicht mehr so weit weg, wie sie es früher waren. " Nach der Klinsmann-Enttäuschung der vergangenen Saison scheint der Fehlstart unter Louis van Gaal (zwei Punkte, Tabellenplatz elf) die Kritiker zu bestätigen.

Von Hildebrand bis Idrissou Die Elf des 2. Spieltags
Abstimmung Wählen Sie das beste Bild des 2. Spieltags
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Rummenigge hofft auf Ribéry

Für Rummenigge ist die Tabelle allerdings nur eine Momentaufnahme. "Das Duell an der Spitze zwischen Schalke und Wolfsburg ist sicherlich interessant für alle. Doch am Ende werden wir da oben wieder ein gewaltiges Wörtchen mitreden", sagte der 53-Jährige weiter. Dabei baut er auch auf Franck Ribéry, der einen Großteil der Vorbereitung verletzungsbedingt verpasste, sich nun aber seiner Spielform annähert: "Franck hat gerade mal 28 Minuten gespielt, darüber freuen wir uns alle. Der Trainer und er haben das gleiche Ziel: Die Schale. Dafür werden sie gemeinsam an einem Strang ziehen."

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Eröffnungsangebot 11% auf alle Trikots im FUSSBALL.DE-Fanshop
"Für alle, die Fußball wirklich lieben" LIGA total!
Tippspiel Mitmachen und gewinnen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal